Oliver Pocher, schmeckt Amiras Muttermilch?

Hat er oder hat er nicht? Oliver Pocher (42) lässt nach einer Podcast-Folge die Hörer irritiert zurück. Probierte der Comedian die Muttermilch seiner Ehefrau Amira?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Oliver und Amira Pocher sind seit Oktober 2019 verheiratet.
Oliver und Amira Pocher sind seit Oktober 2019 verheiratet. © BrauerPhotos

Milch macht bekanntlich müde Männer munter - doch wie müde war Oliver Pocher (42) wirklich? An Schlaf ist im Hause Pocher gerade nämlich kaum zu denken, wie Amira auf Instagram verrät. Die gemeinsamen Söhne (14 und zwölf Monate) halten die Eltern nachts ziemlich auf Trab.

Hat Oliver Pocher die Milch seiner Frau probiert?

Im Podcast der Eheleute plaudern Amira und Oliver Pocher jetzt ein pikantes Detail aus: Er soll  ihre Muttermilch probiert haben. Weil sich die 28-Jährige die Nasenscheidewand korrigieren ließ, pumpte sie im Vorfeld der OP Milch ab. "Ich habe im Voraus das Essen für den Kleinen abgepumpt. Ich musste dann die nächsten zwei Male nach der Narkose die Abpumperei wegkippen", so Amira in "Die Pochers hier!"

Doch statt im Ausguss soll die Milch direkt im Mund des Komikers gelandet sein. "Ich habe das weggehauen", so Oliver Pocher. Amira  bestätigt die Aussage wortlos, aber schmunzelnd. 

Lesen Sie auch

Ramona und Jürgen Drews mit denkwürdigem TV-Auftritt

Die beiden waren nicht die einzigen mit einer Muttermilch-Beichte: Model Ashley Graham bestätigte im Oktober, dass sie ihre eigene Babynahrung probiert hat. Und auch Ramona und Jürgen Drews werden wohl noch lange mit Muttermilch in Verbindung gebracht. Ramona entblößte im November 2000 in einer Schweizer Talkshow ihre Brust - und spritzte Milch in die Kamera...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren