Ochsenknecht-Sohn will fast 2.000 Kilometer zum Vatikan laufen

Bewegung an der frischen Luft - eine beliebte Beschäftigung in Corona-Zeiten. Rocco Stark hat sich mit seinem Wanderziel aber wirklich sehr hohe Ziele gesteckt.
| ako
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Rocco Stark
Rocco Stark © Ralf MŸller via www.imago-images.de (www.imago-images.de)

Schauspieler und Sänger Rocco Stark stellt sich offenbar gerne sportlichen Herausforderungen. Vor zwei Jahren joggte er in sieben Tagen von Berlin nach München, um seine damalige Noch-Ehefrau Nathalie zurückgewinnen. Aus dem Liebes-Comeback wurde damals zwar nichts, doch das scheint den 34-Jährigen nicht davon abzuhalten, sich wieder zu Fuß auf eine längere Reise zu begeben. 

Rocco Stark: 1.770 Kilometer zum Vatikan

Das Ziel ist dieses Mal allerdings weiter weg: Der Ex-Dschungelcamper will von Deutschland aus zum Vatikan wandern. Das verkündete er laut "Promiflash" in seiner Instagram-Story. Eigentlich wollte er wohl mit dem Auto dort hin fahren, habe sich dann aber umentschieden. Dass die Strecke nicht leicht wird, scheint ihm bewusst zu sein: "Ich weiß natürlich nicht, ob ich das schaffe. Das sind 1.770 Kilometer. Das ist eine fette, fette Nummer", erklärt er in seiner Story. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Obwohl er dieses Mal nicht für eine bestimmte Person unterwegs ist, so will er mit seiner Wanderung doch eine Botschaft unter die Menschen bringen: "Zusammenfassend kann man sagen, ich laufe gegen jede Form von Rassismus in jeglicher Hinsicht." Obwohl der Vatikan das Ziel ist, hofft Rocco außerdem, dass sich nicht nur Christen von der Aktion angesprochen fühlen, sondern auch Anhänger anderer Religionen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren