Notre-Dame: Queen Elizabeth II. ist "zutiefst betrübt"

Das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame hat weltweit für Bestürzung gesorgt. Queen Elizabeth II. wandte sich nun an Präsident Macron und ganz Frankreich.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

In einer Nachricht an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron (41) drückt Queen englische Queen (92) ihre Bestürzung über das verheerende Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame aus. Ihr Mann Prinz Philip (97) und sie seien "zutiefst betrübt, die Bilder des Feuers zu sehen", das die Kathedrale umschlossen habe.

Den Einsatzkräften, "die ihr Leben riskiert haben, um zu versuchen, dieses wichtige nationale Denkmal zu retten", spreche englische Queen ihre Bewunderung aus. Ihre Gedanken und Gebete seien in dieser schwierigen Zeit mit den Gläubigen vor Ort und mit ganz Frankreich.

Hier können Sie "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone" bestellen

"In engster Freundschaft"

Bundesaußenminister Heiko Maas (52) ging unterdessen darauf ein, dass Macron zur Hilfe für den Wiederaufbau der Kathedrale aufgerufen habe. "Deutschland steht dazu in engster Freundschaft bereit. Wir sind in Trauer vereint", erklärte Maas via Twitter unter anderem.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren