Neuer Job für Alena Gerber: Co-Moderatorin bei Sport1

Privat hat es ihr schon länger ein Fußballer angetan, jetzt dreht sich bald auch beruflich alles um den Lieblingssport der Deutschen: Alena Gerber wird zukünftig als Co-Moderatorin bei Sport1 auf die Bundesliga einstimmen.
| (djw/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Attraktive Verstärkung für Sport1: Model und Moderatorin Alena Gerber (27) wird Co-Moderatorin der neuen Sendung "Warm-up - Die Fußballvorschau". Sie wird ab Freitagabend um 21 Uhr in der wöchentlichen Show alle wichtigen Infos zu den kommenden Partien präsentieren und gemeinsam mit Moderator Jochen Stutzky und den Experten Hansi Küpper und Tobias Schimon auf den Spieltag einstimmen.

Alena Gerber hat sich schon mal für den Playboy auszogen. Mehr dazu erfahren Sie hier

Die 27-Jährige ist auch schon ganz heiß auf ihre neue Herausforderung. "Ich freue mich besonders auf meine Aufgabe bei 'Warm-up', weil dieses Format alles mitbringt, was ich mir unter einer gelungenen Fußballsendung vorstelle", erklärt Gerber. "Die Zuschauer können aktiv dabei sein, mir ihre Meinung live ins Studio schicken und selbst Teil des Geschehens werden." Man werde gemeinsam dem Bundesliga-Wochenende entgegenfiebern - denn Vorfreude sei bekanntlich die schönste Freude.

Erfahrung in der Sportmoderation hat Gerber bereits gesammelt: Sie hatte schon Fußball-Größen wie Lionel Messi, Marcelo und Thomas Müller vor dem Mikrofon und durfte Tennis-Star Rafael Nadal interviewen. Auch privat haben es der Moderatorin Sportler angetan: Sie war von 2010 bis 2014 mit dem ehemaligen Skispringer Sven Hannawald (42) liiert. Ihr aktueller Lebensgefährte ist Werder Bremens Fußballprofi Clemens Fritz (36).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren