Nach Voting-Panne fliegt Chris Töpperwien sofort raus

Jetzt steht fest, wer am Donnerstagabend die wenigsten Anrufe der Zuschauer erhalten hat. Einen Tag verspätet, muss Chris Töpperwien das Dschungelcamp sofort verlassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Chris Töpperwien ledert erneut gegen Bastian Yotta
TV NOW Chris Töpperwien ledert erneut gegen Bastian Yotta

Zwar waren die Telefonleitungen am Vortag regulär geöffnet, aber der RTL-Server konnte die Ergebnisse nicht übertragen. Deshalb musste kein Promi-Kandidat das Camp verlassen. Die Aufregung war groß, doch in einem langen Statement erklärte der Sender am Freitagmittag, dass noch am Abend gleich drei Stars aus der Show fliegen werden.

Chris hatte am Donnerstag die wenigsten Anrufe 

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verkündeten gleich zu Beginn der Show am Freitag, dass Chris am Donnerstag die Zuschauer nicht überzeugen konnte und die wenigsten Anrufe erhielt. Enttäuscht, aber mit Fassung nahm der Currywurst-Mann die Entscheidung an.

Herkunft von Bastian Yotta: Geheimnis um seinen Familiennamen Gillmeier

Gegen 23.30 Uhr stand dann fest, dass auch Bastian Yotta und Sandra Kiriasis den Einzug ins Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" verpasst haben. Am Samstagabend kämpfen somit Evelyn Burdecki, Peter Orloff und Felix van Deventer um die Dschungelkrone 2019.

Dschungelcamp-Finale mit Evelyn, Felix und Peter

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren