Nach Notarzteinsatz: Peter Altmaier "geht es wieder besser"

Wirtschaftsminister Peter Altmaier war mit dem Notarzt in eine Berliner Klinik gebracht worden. Am Dienstagmorgen gab er persönlich Entwarnung.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (63, CDU) musste am Montagabend mit dem Notarzt in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden. Am Dienstagmorgen gab er persönlich via Twitter Entwarnung: "Danke für die vielen guten Wünsche, die mich sehr berührt haben. Mir geht es wieder sehr gut. Nach einem arbeitsreichen Tag war meine Aufnahme ins Krankenhaus eine Vorsichtsmaßnahme. Die bisherigen Untersuchungen haben die Sorgen meiner Mitarbeiter jedoch nicht bestätigt. Danke", schreibt er.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Enger Vertrauter von Angela Merkel

Peter Altmaier ist seit März 2018 Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Zuvor war er Chef des Bundeskanzleramtes sowie Bundesumweltminister. Er gilt als enger Vertrauter von Bundeskanzlerin Angela Merkel (67).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren