Nach Mirco Nontschews Tod: Kayar Yanar macht sich Vorwürfe

Für Kaya Yanar war Mirco Nontschew ein Comedy-Vorbild und guter Freund. Doch kurz vor dessen Tod hatten die beiden keinen Kontakt mehr. In einem emotionalen Statement erklärt Kaya Yanar, was passiert ist.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mirco Nontschew und Kaya Yanar verstanden sich beruflich und privat sehr gut.
Mirco Nontschew und Kaya Yanar verstanden sich beruflich und privat sehr gut. © IMAGO / Eventpress

Der Tod von Mirco Nontschew hat auch die gesamte deutsche Show-Branche hart getroffen. Mit 52 Jahren starb der Comedian Anfang Dezember plötzlich. Viele Kollegen trauerten öffentlich, widmeten ihm emotionale Instagram-Postings. Kaya Yanar hat jetzt auch ein Video-Statement veröffentlicht, in dem er seiner Trauer Ausdruck verleiht. Darin macht er sich allerdings auch Vorwürfe.

So lernte Kaya Yanar Mirco Nontschew kennen

Bereits vor seiner Karriere als Comedian war Kaya Yanar ein großer Fan von Mirco Nontschew. Er sagt über ihn: "Mirco war der einzige Typ, weswegen ich mir ein Ticket für eine Fernsehsendung gekauft habe." 2001 lernten sich die beiden dann bei einer Presseveranstaltung persönlich kennen. "Er saß neben mir und ich habe kein Showbiz-Ego gespürt. Der Typ hat mich angeschaut und so behandelt, als ob wir an einem Kneipentresen sitzen."

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Beruflich seien sich Mirco Nontschew und Kaya Yanar oft über den Weg gelaufen, waren zu Gast in ihren jeweiligen Shows und auch privat sollen sie sich gut verstanden haben. Doch zuletzt habe es zwischen ihnen keinen Kontakt mehr gegeben. Es soll allerdings keinen Streit gegeben haben. Laut Kaya Yanar hätten sie sich einfach aus den Augen verloren.

Lesen Sie auch

Kein Kontakt mehr mit Mirco Nontschew: Kaya Yanar ist "sauer" auf sich selbst

Diesen fehlenden Kontakt bereut der Comedian nach dem Tod seines Freundes besonders, wie er erklärt: "Das ist in dem Fall wirklich tragisch. Das hat mich so doppelt weggehauen. [...] Ich bin so sauer auf mich." Kaya Yanar bricht in seinem Video-Statement sogar in Tränen aus. "Ich ging halt davon aus, dass ich ihn irgendwann wieder getroffen hätte oder ihn eingeladen hätte. So dumm."

Gerade deshalb wolle er seinen Freund und Kollegen Mirco Nontschew in guter Erinnerung behalten. "Er war echt fuc*** special. [...] Er hatte so ein unfassbares Weltklasse-Talent und dann gar kein Ego. Ich kenne das bei manchen auch andersrum", sagt Kaya Yanar lachend zum Abschied.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren