Nach Corona-Infektion und Impfdurchbruch: Dirk G. Kronsbein ist tot

Münchens Top-Galerist Dirk G. Kronsbein ist gestorben. Seine Tochter Sarah teilt diese traurige Meldung mit. Der 81-Jährige erkrankte trotz doppelter Impfung an Corona und lag zuletzt auf der Intensivstation im Koma.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen
Sarah trauert um ihren geliebten Vater Dirk G. Kronsbein
Sarah trauert um ihren geliebten Vater Dirk G. Kronsbein © BrauerPhotos

Große Trauer um einen der bekanntesten Galeristen Münchens. Dirk G. Kronsbein ist tot, das gab seine Tochter Sarah auf Facebook bekannt. Er stellte in seiner Galerie in der Wurzerstraße immer wieder namhafte Künstler (von Banksy bis Mamarazza) aus.

Impfdurchbruch: Dirk G. Kronsbein infizierte sich mit Coronavirus

Kronsbein kämpfte auf der Intensivstation ums Überleben. Nach einer Bandscheiben-OP, die er gut überstanden hatte, infizierte sich der 81-Jährige mit dem Coronavirus - trotz doppelter Impfung. "Unser Vater liegt nun im Koma, wird intensiv medizinisch betreut und künstlich beatmet, auch das war für uns so weit weg. Er kämpft mit all seiner Kraft. Wir beten, dass er auch diesmal diesen schweren Kampf gewinnt", schrieb Tochter Sarah noch vor wenigen Tagen auf Facebook.

Sarah Kronsbein teilt Tod ihres geliebten Vaters mit

Jetzt gibt sie seinen Tod im sozialen Netzwerk bekannt: "Unser geliebter Vater und Großvater Dirk G. Kronsbein ist gestern, am 6. Oktober 2021, von uns gegangen. In unseren Herzen und Gedanken wird er immer bei uns bleiben. Er hat das Leben und jeden Moment geschätzt und stets alle Herausforderungen als Chance gesehen!"

Lesen Sie auch

Und weiter: "Sein Lächeln hat ziemlich jeden verzaubert, sein Lachen war ansteckend. Er liebte es aus tiefstem Herzen, anderen eine Freude zu bereiten und genoss dies. Er war eine beeindruckende und inspirierende Persönlichkeit mit einem riesengroßen Herz, voller Dankbarkeit für sein Leben und voller Lebensfreude. Für ihn war es auch ein inneres Bedürfnis,  Menschen in Not zu helfen und ihnen  die Hand zu reichen. Lieber Papa, wir alle vermissen Dich bereits unendlich."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren