Nach Bodyshaming-Attacken: Daniela Katzenberger verrät ihr Gewicht

Für ihren Körper wird Daniela Katzenberger immer wieder im Netz angefeindet. Nachdem sie ihre Kommentare aufgrund diverser Bodyshaming-Attacken deaktiviert hat, geht sie jetzt sogar noch einen Schritt weiter. Trotz Hater-Kommentaren verrät sie ihr aktuelles Gewicht.
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare  0 Teilen
Daniela Katzenberger hat kein Problem mit ihrem Körper und verrät ihren Fans sogar, wie viel sie wiegt.
Daniela Katzenberger hat kein Problem mit ihrem Körper und verrät ihren Fans sogar, wie viel sie wiegt. © Tobias Hase/dpa

Daniela Katzenberger hat kein Problem mit ihrer Figur und zeigt sich gerne freizügig auf Instagram. Allerdings scheinen sich daran einige Follower zu stören und ätzen immer wieder über ihre Maße. Das scheint die TV-Blondine allerdings wenig zu stören und sie verrät sogar ihr Gewicht.

So viel wiegt Daniela Katzenberger

In einer Instagram-Story hat die Katze offen und ehrlich auf eine Fanfrage geantwortet, wie viel sie aktuell wiege. Bei 1,63 Meter Körpergröße bringe sie 63 Kilo auf die Wage, so die Pfälzerin, die auf Mallorca lebt. Zuvor konnte sie sich einen ironischen Kommentar allerdings nicht verkneifen, als ein User von ihr wissen wollte, ob sie zugenommen habe: "Ja, aber nur 100 kg."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Fette Qualle": Daniela Katzenberger sperrt Instagram-Kommentare

Doch auch einer Daniela Katzenberger reicht es, wenn die Flut an Beleidigungen ihr Postfach überrollt. Am Sonntag (4. Oktober) veröffentlichte sie ein Bikinifoto von der gemeinsamen Bootstour mit Mann Lucas Cordalis (54). Eigentlich nichts Ungewöhnliches für die "Katze", doch einige User hielten es offenbar für nötig, mit fiesen Kommentaren auf das Bild zu antworten. 

Daniela Katzenberger machte daraufhin kurzen Prozess - und deaktivierte einfach die Kommentarfunktion. In ihrer Instagram-Story erklärte sie die Aktion: "Beste Funktion bei Instagram: 'Kommentare deaktivieren'. Darauf ein Stück Kuchen. Liebe Grüße, die fette Qualle."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Offenbar hatte die TV-Persönlichkeit zurecht keine Lust, sich mit der Negativität ihrer Figur gegenüber weiter zu befassen. Das betonte sie auch in einer weiteren Instagram-Story: "Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber scheißegal."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.