Nach 14 Jahren Funkstille: Rainer Langhans und Uschi Obermaier versöhnen sich

Fast anderthalb Jahrzehnte herrschte zwischen dem einstigen 68er-Liebespaar Funkstille. Doch nun scheinen die Zeichen auf Versöhnung zu stehen.
| aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Uschi Obermaier und Rainer Langhans in ihren wilden Jahren. Mitte der 70er folgte die Trennung.
Uschi Obermaier und Rainer Langhans in ihren wilden Jahren. Mitte der 70er folgte die Trennung. © AZ-Archiv

München - Hippie-Ikone Rainer Langhans (80) und Fotomodell Uschi Obermaier (74) waren DAS Liebespaar der 68er-Bewegung. Gemeinsam lebten sie in der legendären Münchner Kommune 1, später dann in der Haifisch-Kommune.

Doch seit 14 Jahren herrschte zwischen den beiden totale Funkstille – bis jetzt.

Obermaier will sich mit Langhans versöhnen

Wie die "Bild" berichtet, scheint Obermaier ihrem, unheilbar an Prostatakrebs erkrankten, Ex-Geliebten nun die Hand zur Versöhnung zu reichen.

"Uschi hat mir eine Mail aus Portugal geschrieben. Sie will sich versöhnen, Frieden schließen. Das freut mich schon sehr. Sie hat verstanden, dass sie mich nicht mehr hassen muss. Ich hätte nie mehr damit gerechnet nach allem, was passiert ist", so Langhans zur "Bild".

Vor 45 Jahren hatte Langhans Obermaier den Laufpass gegeben: "Ich wollte nicht mehr nur jeden Tag Sex. Uschi hat mich dafür gehasst. Für sie war Sex das Größte und Wichtigste. Das hat mich unglücklich gemacht. Das wollte ich nicht mehr", so die Hippie-Ikone.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nach der Trennung gab es zwischen den beiden zunächst eine lose Freundschaft, doch im Jahr 2007 kam es zum Eklat, statt "Love, Peace and Harmony" war nun Eiszeit angesagt.

2007 kam es zum Eklat und zur Funkstille

"Als Uschi 2007 ihren Film 'Das wilde Leben' drehte, durfte ich nicht zum Set. Und auch nicht wie besprochen Berater sein. In unseren letzten Telefonaten hat sie nur noch geschrien", erklärt Langhans den Grund für die langjährige Funkstille.

Rainer Langhans und Uschi Obermaier 2007 in München. Kurz darauf begann die Funkstille.
Rainer Langhans und Uschi Obermaier 2007 in München. Kurz darauf begann die Funkstille. © dpa

Doch diese scheint nun, nach fast anderthalb Jahrzehnten, auf alle Fälle mal unterbrochen, wenn nicht gar beendet. "Uschi hat mir geschrieben, dass sie unsere Zeit als wunderschöne Liebesgeschichte in Erinnerung behält. Ich freue mich sehr, denn ich habe das immer getan", so der 80-Jährige.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren