Millionen-Grenze überschritten: So viel verdient die niederländische Königsfamilie

Beliebt sind König Willem-Alexander und Königin Maxima beim Volk gerade nicht. Daher werden die verteilten Steuer-Millionen an die Königsfamilie besonders kritisch gesehen. Wie hoch ist das Gehalt, das Einkommen und die Apanage der niederländischen Royals?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Willem-Alexander eröffnet das parlamentarische Jahr, in dem er die Haushaltspläne der Regierung für das kommende Jahr vorstellt
Willem-Alexander eröffnet das parlamentarische Jahr, in dem er die Haushaltspläne der Regierung für das kommende Jahr vorstellt © dpa/AP/Peter Dejong

Das niederländische Königspaar steckt im Popularitäts-Tief fest. Die Beliebtheit von Willem-Alexander ist erneut gesunken, wie aus einer Umfrage hervorgeht. Nur noch 44 Prozent der Niederländer haben der Umfrage des Forschungsinstitutes Ipsos zufolge noch Vertrauen in den König. Es waren am "Königstag" 27. April noch 57 Prozent gewesen. Damit liegen die Popularitätswerte noch niedriger als Ende des vorigen Jahres. Damals war das Königspaar wegen einer Urlaubsreise nach Griechenland während des Lockdowns ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.

48,2 Millionen Euro bekommt das niederländische Königshaus

Gefeiert haben Königin Máxima und König Willem-Alexander trotzdem – am 21. September 2021 den Prinsjesdag in Den Haag. Traditionell wurden an diesem besonderen Tag auch die Kosten des Königshauses für das kommende Jahr veröffentlicht. Den Niederländern wird das Königshaus im Jahr 2022 insgesamt 48,2 Millionen Euro kosten, darunter sind auch Apanagen in Höhe von 10,5 Millionen Euro (persönliche Einkommen sowie Personal- und Material-Kosten).

Willem-Alexander: Persönliches Einkommen erstmals über 1 Million Euro

Erstmals wird die Millionen-Grenze beim persönlichen Einkommen von Willem-Alexander überschritten. 1.007.000 Euro soll der 54-Jährige dann "verdienen". Laut Staatshaushalt bekam er heuer 998.000 Euro. Gattin Máxima wird 4.000 Euro mehr als zuvor bekommen und darf sich im Jahr 2022 auf 400.000 Euro freuen. Dazu kommt die Aufwandsentschädigung: 5,1 Millionen Euro für den König, 700.000 Euro für die Königin. Die Schlösser der Königsfamilie können mit 16 Millionen instand gehalten werden. Für Staatsbesuche gibt's zwei Millionen. Für Flugreisen dürfen die niederländischen Royals im kommenden Jahr übrigens 880.000 Euro ausgeben.

Lesen Sie auch

Thronfolgerin verzichtet auf Apanage und zahlt Einkommen zurück

Thronfolgerin Prinzessin Amalia verzichtet auf 229.000 Euro. Die 17-Jährige will keine Staatsgelder für ihre Apanage annehmen und wird ihr persönliches Einkommen und die Aufwandsentschädigungen (1,4 Millionen Euro) zurückzahlen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren