Michael Bully Herbig sorgt mit Corona-Statement für Diskussionen

Auf Instagram hat Michael "Bully" Herbig Fotos von Menschenansammlungen in Zeiten von Corona gepostet. Seine Fans und Follower sind über die Meinung des Komikers zwiegespalten. Auch Schauspieler Til Schweiger schaltet sich in die Diskussion ein.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Michael "Bully" Herbig hat mit einem Post auf Instagram für Diskussionen unter seinen Fans gesorgt. (Archivbild)
BrauerPhotos / M.Nass Michael "Bully" Herbig hat mit einem Post auf Instagram für Diskussionen unter seinen Fans gesorgt. (Archivbild)

Da aufgrund der Corona-Krise aktuell Bars und Clubs geschlossen haben, treibt es viele Feierwütige an öffentliche Plätze. Dort werden dann aber oft die Mindestabstände nicht eingehalten, weshalb die Polizei immer wieder einschreiten muss, unter anderem am Münchner Gärtnerplatz. Michael "Bully" Herbig hat Fotos von solchen Massenansammlungen gepostet und damit eine Diskussion unter seinen Fans ausgelöst.

"Vielleicht ist Corona ja einfach nur ein Intelligenztest", schreibt der Komiker und Schauspieler zu den Fotos. Ob er damit das Partyvolk oder die Corona-Regeln kritisiert, bleibt unklar. Seine Follower sind über den Post geteilter Meinung.

Til Schweiger zu "Bully": "Jede Grippewelle hat mehr Menschenleben gekostet"

Einige Fans bezeichnen das Verhalten der Menschen auf den Bildern als "traurig", "egoistisch" und "ignorant", andere wiederum verstehen "Bullys" Nachricht komplett anders. "Genau die schlauen machen den Quatsch nicht mit, nur die dummen setzten Maske auf", schreibt ein Follower auf Instagram. Ob Bully mit diesen Reaktionen auf sein Posting gerechnet hat?

Auch Schauspieler Til Schweiger, der mit dem Komiker bereits mehrere Filme gedreht hat, schlägt sich auf die Seite der Kritiker von Corona-Maßnahmen. "Jede starke Grippewelle hat viel mehr Menschenleben gekostet, ohne das ganze Land an die Wand zu fahren", antwortet der 56-Jährige auf den Insta-Post von "Bully".

Auf welcher Seite der Komiker selbst steht, hat er bislang noch nicht erklärt.

Diese Promis waren an Corona erkrankt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren