Menowin Fröhlich: Bewährungsstrafe für Ex-DSDS-Star

Da hat Ex-DSDS-Sänger Menowin Fröhlich nochmal Glück gehabt. Am Donnerstag wurde er zu einer Bewährungsstrafe und Drogenentzug verurteilt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Menowin Fröhlich wurde zu einer Bewährungsstrafe und Drogenentzug verurteilt. (Archivbild)
Menowin Fröhlich wurde zu einer Bewährungsstrafe und Drogenentzug verurteilt. (Archivbild) © BrauerPhotos / G.Grosshans

"Wir sind frei", jubelt Menowin Fröhlich in seiner neuen Insta-Story. Der Sänger wurde nach einem Unfall unter Alkoholeinfluss zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Am Donnerstag musste der Reality-TV-Star, bekannt aus DSDS, "Promi Big Brother" und "Das Sommerhaus der Stars", vor Gericht erscheinen. Vergangenes Jahr war er laut "Bild" betrunken zu einer Tankstelle gefahren, um Bier zu kaufen. Auf dem Rückweg verunglückte er mit dem Auto und überschlug sich.

Urteil für Menowin Fröhlich: Bewährung und Drogenentzug

Bereits im Mai 2020 wurde er deshalb zu einer Bewährungsstrafe und einem Drogenentzug verdonnert. Allerdings legte die Staatsanwaltschaft Berufung gegen das Urteil ein. Auch in der zweiten Verhandlung wurde das Urteil bestätigt. Menowin muss nicht ins Gefängnis, braucht aber einen Drogenentzug.

Vor der Verhandlung fürchtete er die Entscheidung des Richters, wie er seinen Fans auf Instagram erzählte: "Ich hoffe, dass das alles jetzt gut läuft. Ich hab so ein komisches Gefühl. In der gleichen Situation war ich vor 15 Jahren. Da war es so, dass ich vorne reinging und als Gefangener hinten wieder rauskam."

Lesen Sie auch

Menowin Fröhlich war bereits im Gefängnis

2005 sang Menowin Fröhlich zum ersten Mal bei der Casting-Show DSDS vor. Allerdings musste er seine Teilnahme an der Show abbrechen, da er wegen Betrugs und Körperverletzung in Haft kam.

Dieses Mal kommt der Sänger und Entertainer mit einer Bewährungsstrafe davon. Das Gericht hat am Donnerstag das Urteil der ersten Verhandlung bestätigt. Auf Instagram zeigt sich der Sänger sichtlich erleichtert: "Wir sind frei", jubelt er in die Kamera. "Berufungsverhandlung ist durch, Bewährung ist da. [...] Es war auf jeden Fall eine nervenaufreibende Geschichte."

Menowin Fröhlich will DSDS-Juror werden

Für die Zeit nach dem Entzug hat Menowin Fröhlich auch schon große Pläne, wie er laut "Bild" vor Gericht verkündete: "Und ein neuer Chef von RTL hat mir versprochen, dass ich in die Jury von DSDS komme. Also nach dem Wendler." Ob der gescheiterte DSDS-Star tatsächlich Teil einer neuen Jury wird, ist bislang noch nicht bestätigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren