Lindsay Lohan in Klinik eingeliefert

Sorge um Lindsay Lohan: Die Schauspielerin wurde in London in ein Krankenhaus eingeliefert, weil sie sich nicht mehr bewegen konnte. Die Spätfolgen einer Virus-Erkrankung aus ihrem letzten Urlaub?
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lindsay Lohan
Joel Ryan/Invision/AP 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
instagram.com/lindsaylohan 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
dpa 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
dpa 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
Twitter.com/lindsaylohan 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
dpa 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
dpa 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
dpa 9 Lindsay Lohan
Lindsay Lohan
dpa 9 Lindsay Lohan

London - Sorge um Lindsay Lohan (28, "The Canyons"): Die Schauspielerin wurde in das Londoner King Edwards VII. Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie sich nicht mehr bewegen konnte. Das berichtet das US-Klatschportal "TMZ". Lohan soll immer noch an den Spätfolgen einer Virus-Erkrankung leiden, die sie bereits im Dezember im Urlaub auf Bora Bora ereilte und erstmals an Silvester Symptome zeigte.

"Georgias Gesetz" mit Lindsay Lohan können Sie hier auf DVD bestellen

Die Darstellerin kehrte erst vor kurzem in ihre derzeitige Wahlheimat London nach einem Werbedreh in Los Angeles zurück. Angeblich leide sie an dem sogenannten Chikungunya-Fieber, übertragen durch eine Stechmücke. Mittlerweile wurde Lohan allerdings wieder aus der Klinik entlassen und an einen Spezialisten überwiesen. Die Krankheit, die sich vor allem durch starke Gliederschmerzen bemerkbar macht, dauert in aller Regel Monate, um auszuheilen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren