Lilly Becker: Erneute Attacke auf Boris' neue Freundin Lilian

Die neue Freundin von Boris Becker wird erneut öffentlicht von Lilly Becker verbal angegriffen. Nachdem Strandfotos aufgetaucht sind, die Lilian de Carvalho Monteiro und Becker-Sohn Amadeus (10) auf Ibiza beim Eincremen zeigen, äußert sich die 44-Jährige unmissverständlich.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Lilly und Boris Becker. (Archivbild)
BrauerPhotos Lilly und Boris Becker. (Archivbild)

Erneut geht Lilly Becker auf Boris Neue los. Nach einer Instagram-Story-Attacke, in der sie auch den ehemaligen Tennis-Helden markiert hatte, hat die 44-Jährige der "Daily Mail", eine der bekanntesten Boulevardzeitungen in England, ein Interview gegeben. Lilly fordert darin Lilian auf, die Finger von ihrem zehnjährigen Sohn zu lassen. Lilian habe sich komplett falsch verhalten, schon im Vorfeld des Urlaubs, meint die Becker-Ex.

Boris Becker: Urlaub mit neuer Freundin Lilian de Carvalho Monteiro und Sohn Amadeus

"Als ich Boris’ neue Freundin wurde, habe ich vor dem ersten Urlaub mit den Kindern seine Ex-Frau Barbara angerufen. Ich habe gesagt: 'Hallo, ich bin Lilly. Ich möchte, dass es zwischen uns entspannt abläuft. Haben deine Kinder irgendwelche Allergien? Gibt es etwas, das ich wissen muss?'", so Lilly Becker.

Lilly Becker: Kritik an Boris' neuer Partnerin

Nach Lillys Angaben habe das Beckers neue Freundin nicht gemacht. "Sie hat mich ignoriert als ich versucht habe, sie zu kontaktieren", so Lilly. "Das Nächste, was ich sehe, ist, wie sie meinen Sohn eincremt. Er braucht keine Sonnencreme. Boris ist derjenige, der mit seinen roten Haaren Faktor 70 benötigt." Und weiter: "Es ist nicht normal, dass sie ihn mit Sonnenmilch eincremt. Das ist ein Job für die Eltern."

Lilly Beckers Wut ist groß, eifersüchtig sei sie aber nicht, sagte sie in der Zeitung. Dann holte sich zum verbalen Groß-Angriff aus: "Fahr ruhig mit Boris in den Urlaub. Aber begreife, dass du nur das nächste Mädchen bist. Bitte mich nicht, das alles zu akzeptieren, denn ich weiß nicht, wo du hingehörst. Ich weiß nicht, wie lange du noch da sein wirst. Ich weiß gar nichts über dich."

Und auch an Boris richtete Lilly unmissverständliche Worte: "Nimm sie nicht mit in den Urlaub mit meinem Sohn. Er ist zehn. Er versteht das nicht." Nach diesem Urlaub gibt es wohl dringend Rede- und Klärungsbedarf...

Streitende Promis: Bei diesen VIPs flogen die Fetzen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren