Leonardo DiCaprio muss Oscar zurückgeben

Der Goldjunge muss wieder zurück! Hollywood-Schauspieler Leonardo DiCaprio muss sich von einem Oscar trennen. Es geht allerdings nicht um seine eigene gewonnene Trophäe.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Moment des Triumphs: Leonardo DiCaprio mit seinem ersten eigenen Oscar.
dpa/Paul Buck Moment des Triumphs: Leonardo DiCaprio mit seinem ersten eigenen Oscar.

Was war der Jubel groß, als Leonardo DiCaprio (44) vor zwei Jahren zum allerersten Mal den begehrtesten Preis der Filmbranche erhielt. Für seine Rolle in "The Revenant" wurde er 2016 mit dem Oscar ausgezeichnet. Jetzt wurde bekannt, dass Leo einen weiteren Goldjungen besessen hatte.

Leonardo DiCaprio muss Oscar von Marlon Brando abgeben

Der malayische Investor Jho Low (37) hat dem befreundeten Hollywood-Star einst den Oscar von Marlon Brando für den Streifen "Die Faust im Nacken" (1954) geschenkt. Doch wie die "New York Times" jetzt berichtet, musste Leonardo DiCaprio die Statue wieder hergeben.um 

2015 eröffneten Justizbehörden in mehreren Ländern Strafuntersuchungen gegen Low. Es geht um den Verdacht auf Veruntreuung und Geldwäsche. 2017 leitete das US-Justizministerium die Beschlagnahmung von Vermögenswerten in der Höhe von ungefähr 540 Millionen Dollar ein. Jetzt traf es auch Leonardo DiCaprio. Der 44-Jährige hat die Oscar-Statue sowie weitere wertvolle Geschenke von Low den Behörden übergeben müssen.  

Tops & Flops: Die Stars bei den Oscars 2018

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren