Leila Lowfire fliegt aus dem Dschungelcamp

Das Finale der 13. Staffel wird am Samstagabend ausgestrahlt. Dabei kämpfen die C-Promis erstmals um ein Preisgeld von 100 000 Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Leila Lowfire ist raus.
Jens Kalaene/Archiv/dpa Leila Lowfire ist raus.

Berlin/Coolangatta - Sex-Ratgeberin Leila Lowfire (25) hat am zwölften Tag die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" verlassen müssen. "Ich würde gerne mal wieder duschen und im Bett schlafen", sagte sie unmittelbar vor der Verkündung des Zuschauer-Votings am späten Dienstagabend.

In den vergangenen Tagen war die Berlinerin, die eigentlich Leila Ziaabadi heißt und in ihren Podcasts freizügig über Sex redet, im Camp kaum aufgefallen.

Damit sind nur noch sieben Kandidaten im Rennen um die Dschungelkrone. Vor Lowfire mussten bereits "Germany's Next Topmodel"-Zicke Gisele Oppermann, "Alf"-Stimme Tommi Piper, Erotikdarstellerin Sibylle Rauch und Dating-Show-Kandidat Domenico de Cicco ausziehen.

In der Sendung vom Dienstag kämpfte sich erstmals Schlagersänger Peter Orloff alleine durch eine Dschungelprüfung. Der 74-Jährige musste unter anderem in Beuteln mit rohem Fleisch nach Sternen suchen, eine pürierte Schweine-Vagina essen und mit Getier auf dem Kopf durch einen Teich schwimmen. Dabei verletzte er sich an den Händen, verlor im Wasser kurzzeitig die Orientierung und holte am Ende drei von acht Sternen. Außerdem mussten die Kandidaten nach mehreren Regelverstößen sämtliche Luxusartikel abgeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren