Laura Karasek: Sie hat noch nie das Grab ihres Vaters besucht

Rechtsanwältin, Autorin und Moderatorin: Laura Karasek ist ein echtes Multitalent. Lange Zeit war die sie "nur" die Tochter von Hellmuth Karasek, der 2015 verstarb. Über die Jahre hat sich Laura Karasek erfolgreich eine eigene Karriere erarbeitet. Wie lebt die 38-Jährige privat mit ihrem Mann und ihren Kindern? Warum hat sie noch nie das Grab ihres Vaters besucht?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Laura Karasek ist ein echtes Multitalent. Sie arbeitet als Rechtsanwältin, Autorin und Moderatorin.
Laura Karasek ist ein echtes Multitalent. Sie arbeitet als Rechtsanwältin, Autorin und Moderatorin. © Henning Kaiser/dpa

Viele Kinder berühmter Eltern treten irgendwann selbst in die Promi-Fußstapfen. Auch Laura Karasek, Tochter von Autor Hellmuth Karasek und Kulturredakteurin Armgard Seegers, ist heute in der Medienwelt tätig. Das Multitalent ist Rechtsanwältin, Autorin, Radio- und Fernsehmoderatorin und Kolumnistin und hat sich einen Weg aus dem Schatten ihrer Eltern erarbeitet.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Laura Karasek hat noch nie das Grab ihres Vaters besucht

Laura Karaseks berühmter Vater Hellmuth verstarb 2015. Darüber, wie sie der Verlust verändert hat, sagte Laura im August 2019 im Interview mit "Mopo": "Obwohl ich nicht gläubig bin, denke ich jeden Tag an ihn. Ich schaue in den Himmel und frage ihn: 'Findest du es gut, was ich jetzt mache? Wärst du stolz auf mich, wenn du das noch erlebtest?' Sein Tod veränderte mein Leben."

Hellmuth Karasek mit Frau Armgard und Tochter Laura bei der einer Filmpremiere 2002. (Archivbild)
Hellmuth Karasek mit Frau Armgard und Tochter Laura bei der einer Filmpremiere 2002. (Archivbild) © BrauerPhotos/M.Neugebauer

Bislang konnte Laura Karasek allerdings noch nicht die Kraft aufbringen, das Grab ihres Vaters zu besuchen. Im Gespräch mit "Bild" sagt sie im November 2020: "Ich habe es noch nicht geschafft, auch emotional. Ich denke sehr oft an ihn, hätte ihn so gern als Ratgeber. Er war immer kritisch, aber auch großzügig und liebevoll. Mir ist er noch so lebhaft vor Augen, im Herzen, ich höre noch seine Stimme. Er wäre hoffentlich stolz auf mich."

Laura Karasek: So begann ihre Karriere

1982 wird Laura Karasek in Hamburg geboren. Nach ihrem Abitur studiert sie Rechtswissenschaft in Berlin, Paris und Frankfurt. Ab 2011 arbeitet die heute 38-Jährige in der Kanzlei Clifford Chance. Das scheint ihr allerdings nicht genug zu sein. 2012 veröffentlicht sie mit "Verspielte Jahre" ihren ersten Roman. 2019 folgen "Ja, die sind echt: Geschichten über Frauen und Männer" und "Drei Wünsche".

Laura Karasek im TV: Bald ist sie im "Traumschiff" zu sehen

Allerdings zieht es Laura auch ins Fernsehen. Sie ist gerngesehener Gast in Talkshows von Markus Lanz und Günther Jauch und wird für die Sendung "Soulkitchen – Geschichten eines Abends", die sie für den NDR dreht, sogar für den Grimme-Preis nominiert. 2019 feierte sie mit ihrer Talkshow "Zart am Limit" Premiere auf ZDFneo.

2021 wird Laura Karasek an der Seite von Florian Silbereisen und Model Alena Gerber in der Serie "Traumschiff" zu sehen sein. Auf Instagram postet sie stolz erste Bilder von den Dreharbeiten.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Laura Karasek ist verheiratet: Ehemann ist Dominic Briggs

Laura Karasek ist seit 2013 mit ihrem Mann Dominic Briggs verheiratet, der Banker von Beruf ist. 2015 bekam das Paar Zwillinge.

Laura Karasek und Ehemann Dominic Briggs beim deutschen Sportpresseball 2017.
Laura Karasek und Ehemann Dominic Briggs beim deutschen Sportpresseball 2017. © BrauerPhotos/Dominik_Beckmann

Kinder von Laura Karasek: Schwere Geburt ihrer Zwillinge

Allerdings gestaltete sich die Geburt nicht einfach, wie sie in ihrer Kolumne für "Stern" öffentlich macht: "Aber ich hatte eine komplizierte, eine Risikoschwangerschaft. Und dann kamen meine Kinder zu früh auf die Welt – 6 Wochen. Nach einem Eil-Kaiserschnitt und einer schwülen Gewitternacht. Wir waren ein Weilchen im Krankenhaus. Meinen Sohn durfte ich nach der Geburt nicht einmal sehen. Er wurde sofort weggetragen. Geschrien hat er nicht." Heute geht es ihren Kindern wieder gut.

 
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren