Kritik an Helene Fischer: Maite Kelly platzt der Kragen

Da ist Maite Kelly ganz schön sauer: Nachdem der Konzertfilm ihrer Kollegin Helene Fischer aufgrund der Einschaltquoten kritisiert wurde, macht das ehemalige Mitglied der Kelly Family seinem Ärger auf Instagram Luft und nimmt die Schlagerqueen in Schutz.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Maite Kelly wünscht sich mehr Unterstützung und Respekt für Gesangs-Kollegin Helene Fischer.
Gregor Fischer/dpa Maite Kelly wünscht sich mehr Unterstützung und Respekt für Gesangs-Kollegin Helene Fischer.

Obwohl sich Helene Fischer derzeit eine wohlverdiente Auszeit nimmt, ist sie in aller Munde. Vergangenen Samstag zeigte das ZDF den Konzertfilm "Helene Fischer - Spürst du das?" über ihre Stadion-Tour. Darin gab es auch Szenen zwischen ihr und ihrem Freund Thomas Seitel zu sehen, der damals noch anderweitig vergeben war.

Mit dem Konzerfilm über Helene Fischer erreichte das ZDF einen Marktanteil von 13,3 Prozent (2,88 Millionen Zuschauer). Zur gleichen Sendezeit konnte die Show "Ich weiß alles!" mit Moderator Jörg Pilawa 18,2 Prozent (3,76 Millionen Zuschauer) erreichen.

Maite Kelly wütend über Kritik an Helene Fischer

Obwohl beide Sendungen viele Zuschauer hatten, wurde von einigen Medien die Pilawa-Show als Gewinner des Duells mit Helene Fischer gekrönt. Schlagersängerin Maite Kelly findet diese Kritik an ihrer Kollegin nicht in Ordnung und macht ihrem Ärger auf Instagram Luft.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich möchte mal etwas Dampf ablassen", beginnt Maite Kelly ihren wütenden Insta-Post. "Mit der Ausstrahlung von Helenes Live-Konzert am Wochenende über 13% Marktanteil und mehr als 2,8 Millionen Zuschauer zu erreichen, ist eine unfassbare Leistung", schreibt die 39-Jährige weiter. "Wo bleiben Dankbarkeit und Respekt einer Künstlerin gegenüber, die zeigt, dass wir in Deutschland nicht nur guten Fußball spielen oder hervorragende Autos bauen?"

Fans von Maite Kelly sind gespaltener Meinung

Viele Fans und Follower stimmen mit Maite Kellys Meinung überein. Aber einige finden die Reaktion der ehemaligen Sängerin der Kelly Family etwas übertrieben. Ein Kommentator schreibt: "Tja, ich sehe das etwas anders. Wenn ich mir als Helene Fischer schon zu fein bin vor 17.000 Leuten aufzutreten weil es nicht lukrativ genug ist, dann ist das eine Klatsche für alle Fans."

Ein weiterer Follower meint, es gäbe wichtigere Themen auf der Welt als Helene Fischer: "Ich glaube wir haben derzeit auf der Welt weitaus wichtigere Probleme zu lösen, als uns über eine einzige Person (!!!) namens Fischer zu drehen. Ob erfolgreich oder nicht, ist der weit überwiegenden Menschheit doch wohl völlig egal!"

Helene Fischer selbst hat sich bislang noch nicht über die Unterstützung von Maite Kelly geäußert.

Lesen Sie auch: Nach Krankenhausaufenthalt - Lena Meyer-Landrut schon wieder im Studio

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren