Krebs-Diagnose bei Baulöwe Richard Lugner

Bei dem österreichischen Unternehmer Richard Lugner wurde Hautkrebs diagnostiziert. Bereits 2016 erkrankte der Baulöwe an Prostata-Krebs und konnte ihn besiegen. Wie geht es Mörtel nach dieser Schocknachricht?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bei dem österreichischen Bauunternehmer Richard Lugner wurde Hautkrebs diagnostiziert.
imago images/Sven Simon Bei dem österreichischen Bauunternehmer Richard Lugner wurde Hautkrebs diagnostiziert.

Bei dem österreichischen Unternehmer Richard Lugner wurde Hautkrebs diagnostiziert. Bereits 2016 erkrankte der Baulöwe an Prostatakrebs und konnte ihn besiegen. Wie geht es Mörtel nach dieser Schocknachricht?

Richard Lugner ist einer der bekanntesten Männer Österreichs und hat sich mit seinem Bauunternehmen ein Imperium aufgebaut. Auf dem Wiener Opernball wirbelt er gerne mal die High Society mit einem skandalösen Stargast auf. Jetzt hat der 87-Jährige allerdings eine erschreckende Nachricht bekommen: Der Krebs ist zurück!

Richard Lugner: Krebs durch Zufall entdeckt

2016 wurde bei dem Baulöwen Prostatakrebs diagnostiziert. Nach einer Strahlentherapie schien die Erkrankung überstanden. Durch einen Zufall wurde bei ihm vor wenigen Wochen Hautkrebs entdeckt. wie der österreichische "Kurier" berichtet. Demnach ist Mörtel, so Richard Lugners Spitzname, im Urlaub auf den Malediven gestürzt und hat sich am Ellenbogen verletzt. Nachdem später an der verheilten Stelle eine Beule zurückblieb, ging der 87-Jährige zum Arzt. Genau an dieser Stelle wurde dann der Hautkrebs entdeckt.

Diese Promis bekamen die Schock-Diagnose KrebsBereits auf dem 64. Wiener Opernball wusste Richard Lugner von der Krebs-Diagnose. Trotzdem schwang er vermeintlich gutgelaunt mit Stargast Ornella Muti das Tanzbein. "Ich habe davon 14 Tage vorm Opernball erfahren, wollte das aber eigentlich nicht an die große Glocke hängen", erzählte Lugner dem "Kurier".

Wie geht es Richard Lugner nach der Diagnose Krebs?

Mittlerweile wurde der Baulöwe schon operiert und geht wieder arbeiten: "Ich bin auch heute im Büro, habe keine großen Schmerzen, es tut nur ein bisschen weh. Und ich bin müde. Das nimmt einen schon ein bisschen her. [...] Jetzt ist halt die Frage, ob sich sonst noch wo sowas in meinem Körper versteckt hat."

Große Sorgen scheint sich Richard Lugner aber nicht zu machen, wie er dem "Kurier" weiter berichtete: "Ich bin ein glücklicher Mensch, ich belaste mich mit sowas nicht. Ich habe die Eigenschaft, dass ich solche Sachen einfach wegstecken kann. [...] Ich versuche alles mit Spaß und Freude zu machen."

Wiener Opernball: Mit diesen berühmten Begleitungen tanzte Richard Lugner

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren