Kraft durch "Heerscharen junger Mädchen"

Wolfgang Joop wurde nicht zuletzt dank der vergangenen Staffel von "GNTM" auch beim jüngeren Publikum zum gefeierten Star. Im Interview sprach er nun darüber, was ihm Rückhalt gibt und wie er sich seine letzten Lebenstage vorstellt.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im Interview spricht Wolfgang Joop über seine Rolle als "GNTM"-Zuschauerliebling
ddp images Im Interview spricht Wolfgang Joop über seine Rolle als "GNTM"-Zuschauerliebling

Berlin - Seit der letzten "Germany's next Topmodel"-Staffel ist Wolfgang Joop auch beim jüngeren Publikum eines der beliebtesten Gesichter der deutschen TV-Landschaft. Am 18. November wurde der Designer nun 70 Jahre alt, in seinem Inneren sei er aber immer noch ein schüchternes Kind, erzählt Joop im Interview mit der Zeitschrift "Gala". "Ich brauche immer noch Beschützer, Menschen, von denen ich mir Kraft hole. Dazu zählen auch die Heerscharen junger Mädchen, die mir sagen: ,Wir brauchen dich, wir mögen dich!' Das ist eine große Unterstützung", erklärt der Modezar.

Sehen Sie in diesem Clip auf MyVideo, wie Wolfgang Joop seine Nathalie in der neunten Staffel von "GNTM" tröstete

Für Joop sei es "ein Privileg, noch einmal in einem Alter gerufen zu werden, in dem andere Leute gefragt werden, wo sie denn gerne künftig ihr betreutes Wohnen hätten." So sehr er die aktuelle Aufmerksamkeit auch zu genießen scheint, so wolle er seine letzten Lebenstage allerdings nicht in der Öffentlichkeit verbringen, wenn es so weit ist: "Wenn ich ganz brav gewesen bin und alles geschafft habe, dann könnte ich noch mal eine lange Reise machen, mit ganz leichtem Gepäck. Und dann nie wiederkommen. Ich möchte am liebsten irgendwann einfach verschwinden. Und am besten wäre, wenn mich niemand finden würde!"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren