Königin Maxima nach Darmkrankheit wieder in der Öffentlichkeit

Ihr Lächeln wirkt ein wenig gequält, als sich die beliebte Niederländerin nach einer vermuteten Darminfektion zum ersten Mal der Öffentlichkeit zeigte. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?
imgao/PPE 4 Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?
Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?
imgao/PPE 4 Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?
Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?
imgao/PPE 4 Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?
Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?
imgao/PPE 4 Das Lächeln von Königin Maxima wirkt ein wenig gequält. Steckt die vermutete Darminfektion ihr noch in den Knochen?

Nach einer vermuteten Darminfektion zeigte sich Königin Máxima zum ersten Mal wieder der Öffentlichkeit. Die dreifache Mutter sah dabei alles andere als fröhlich aus.

Den Haag - Königin Maxima zeigt sich normalerweise immer gut gelaunt. Doch aus gesundheitlichen Gründen hatte sie zuletzt einige Termine abgesagt. Eine geplante Reise nach Afrika konnte sie wegen einer vermuteten Darminfektion nicht antreten. 

Jetzt hat sich die 47-Jährige - nach einer kurzen Ruhepause - erstmals wieder auf dem royalen Parkett gezeigt: An der Seite ihres Mannes König Willem-Alexander (51) empfing sie in Den Haag den österreichischen Präsidenten Alexander van der Bellen.

Dabei sah die dreifache Mutter allerdings alles andere als glücklich aus: In ihrem dunkelroten Mantel und mit Hut versuchte Maxima zwar für die Fotos zu lächeln. Doch es sah - jeder wird es ihr nachsehen - ein wenig gezwungen aus. 

Königin Maxima sagte Reise ab - Ärzte vermuteten eine Darminfektion

Hoffentlich erholt sich die Niederländerin schnell wieder. Die Ärzte hätten ihr zur Ruhe geraten, hatte der Hof Anfang November mitgeteilt - möglicherweise leide sie unter einer Darminfektion. Eine genaue Diagnose könne erst nach weiteren Untersuchungen gestellt werden, hieß es damals.

Noch Ende Oktober waren die niederländischen Royals gemeinsam auf Sightseeing-Tour - und sahen dabei so glücklich wie immer aus.

Diese Bussi-Bussi-Bilder täuschen: Es geht auch ums Eingemachte

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren