Knallhartes Militär-Training für belgische Prinzessin - Elisabeth zeigt sich mit Waffe

Tarnfarbe statt Make-up, Maschinengewehr statt Handtasche - die belgische Prinzessin Elisabeth zeigt sich beim knallharten Militär-Training der Royal Military Academy.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kronprinzessin Elisabeth von Belgien nimmt aktuell an einer militärischen Ausbildung teil. (Archivbild)
Kronprinzessin Elisabeth von Belgien nimmt aktuell an einer militärischen Ausbildung teil. (Archivbild) © imago images / Belga

Normalerweise präsentieren sich die royalen Damen des belgischen Königshauses in glamourösen Kleidern und extravagantem Schmuck. Darauf muss Prinzessin Elisabeth momentan verzichten, denn sie nimmt an einer militärischen Ausbildung der Royal Military Academy teil.

Prinzessin Elisabeth absolviert militärische Ausbildung

"Prinzessin Elisabeth und ihre Kommilitonen haben am 2. September im Camp Elsenborn in Bütgenbach die militärische Initiationsphase begonnen. [...] Die Bilder zeigen, wie ein Tag im Lager für die Prinzessin und ihren Zug aussieht", schreibt der belgische Palast auf Instagram und veröffentlicht zwei Videos, in denen die Prinzessin beim Training zu sehen ist.

Knallhartes Training für Prinzessin Elisabeth

Lesen Sie auch

Die 18-Jährige zeigt sich selbstbewusst in Tarnkleidung mit Maschinengewehr und schreckt auch nicht vor den körperlichen Strapazen der militärischen Übungen zurück. Dazu gehören Liegestütze, Selbstverteidigung und der Umgang mit einer Waffe.

Die Ausbildung der Royal Military Academy scheint knallhart zu sein. Wie "Adelswelt" berichtet, sollen in den letzten Wochen bereits 14 von 186 Kameraden das Programm abgebrochen haben. Prinzessin Elisabeth scheint das aber nicht zu wollen. Die Thronfolgerin wird für ein Jahr Kurse in Sozial- und Militärwissenschaft auf Niederländisch belegen. Sie ist auch die erste belgische Prinzessin, die an dieser Institution studiert und tritt damit in die Fußstapfen ihres Vaters, König Philippe, wie die Nachrichtenagentur Belga meldete.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren