Klaus Wowereit trauert um langjährigen Lebensgefährten Jörn Kubicki

Jörn Kubicki, der Lebensgefährte von Berlins Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit, ist im Alter von 55 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jörn Kubicki (li.) und Klaus Wowereit bei einem ihrer vielen gemeinsamen öffentlichen Auftritten im Oktober 2018
imago/POP-EYE Jörn Kubicki (li.) und Klaus Wowereit bei einem ihrer vielen gemeinsamen öffentlichen Auftritten im Oktober 2018

Berlins ehemaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (66) trauert um seinen langjährigen Lebensgefährten Jörn Kubicki. Er wurde nur 55 Jahre alt. 

 

Hier können Sie Klaus Wowereits Buch "Sexy, aber nicht mehr so arm: mein Berlin" bestellen

Todesursache soll ein Herzversagen in Folge einer Infektion mit Coronaviren sein. Kubicki habe zudem schon seit Jahren an der Lungenkrankheit COPD (Chronic Obsctrutive Pulmonary Desease) gelitten.

Wowereit und Kubicki waren seit fast 30 Jahren liiert. Auch bevor Wowereit 2001 bis 2014 Bürgermeister von Berlin war, waren die beiden ein Paar. Bei seiner Nominierung als Spitzenkandidat der SPD hatte sich Wowereit 2001 mit den berühmten Worten "Ich bin schwul und das ist auch gut so" als homosexuell geoutet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren