Jude Law überrascht Gäste bei PR-Event in London

Jude Law über Autos, frühere Camping-Ausflüge, Whiskey im Gepäck und was Luxus für ihn persönlich bedeutet.
| Andrea Vodermayr
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jude Law bei dem PR-Event in London
Lexus Jude Law bei dem PR-Event in London

London - PS, Design, Fashion, Schauspiel, Party – und mittendrin Hollywood-Schauspieler Jude Law! Diese prickelnde Mischung erwartete rund 100 VIP-Gäste aus ganz Europa am Dienstagabend in London. Law hatte gemeinsam mit „Lexus“ zum glamourösen Event in die britische Metropole geladen. Jude Law ist der Star und Protagonist der neuen „The Life RX“ Kampagne, die an diesem Abend groß gefeiert wurde.

Viel mehr als nur eine Party! Die Gäste konnten sich auch selbst als Star fühlen. Law hatte den Abend selbst als ein großes „Theaterstück“ mitinszeniert – mit einem 160köpfigen Team an Schauspielern, die in die Rolle von Stylisten, PR-Managern, Reportern und Fans schlüpften. Jeder der Gäste wurde auf dem roten Teppich interviewt und fotografiert und dann - als Überraschung - auf dem Red Carpet von Jude Law persönlich in Empfang genommen und begrüßt. „Es war interessant für mich, einmal auf der anderen Seite zu stehen und einen solchen Event aktiv mitzugestalten, denn ich liebe das Theater sehr. Das Spannende war zu sehen, dass jeder Einzelne anders reagiert hat“, so Jude Law. Das Thema „Luxus“ steht bei der neuen Kampagne im Mittelpunkt.

Was bedeutet Luxus für ihn persönlich? „Die erste Tasse Tee am Morgen“, meinte er wie aus der Pistole geschossen. Aber auch Urlaub ist für mich Luxus.“ Er hat seinen Traumwagen gefunden:: „Der RX hat ein gutes Soundsystem, eine Hybrid-Technologie, die mich besonders begeistert hat, und er ist vor allem ein sicheres Familienauto.“ Welche Musik hört er im Auto? „Eigentlich alles, mittlerweile sogar Radio.“ Ist er ein guter Fahrer? „Ich fahre gern, aber ich bin nicht wirklich ein guter Beifahrer“, gestand er. „Ich fahre auch gerne lange Strecken. Ich erinnere mich noch immer gerne an die späten 70er und an die frühen 80er Jahre, als wir mit meinen Eltern oft campen gefahren sind. Ich habe diese Ausflüge in wunderbarer Erinnerung. Am Liebsten fahre ich in den Norden von Wales, denn ich liebe die Landschaft dort.“ Drei Dinge, die heute bei keinem seiner Road Trips fehlen dürfen? „Das hängt davon ab, wo es hingeht. Auf alle Fälle viele Decken um es warm zu haben, Stiefel und eine Flasche Whiskey.“

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren