Jenny Frankhauser freut sich auf die Dschungelprüfung

Maden, Tierblut oder noch Schlimmeres - das Ekelessen der Dschungelprüfungen ist das, was viele Dschungelcamper am meisten fürchten. Nicht so Jenny Frankhauser.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ab in den Dschungel: Jenny Frankhauser (25, "Die Zeit steht still") ist in Australien gelandet, wo sie demnächst ins Dschungelcamp einziehen wird. Am 19. Januar geht es los mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus", und Frankhauser sieht einige potentielle Probleme auf sich zukommen. Die Dschungelprüfungen sind allerdings keine davon, wie sie der "Bild"-Zeitung verriet.

Auch die gefürchteten Prüfungen, bei denen exotische Leckereien wie Maden, Kakerlaken und Tierhoden auf dem Speiseplan stehen, schrecken Frankhauser nicht. Im Gegenteil: "Ich werde wahrscheinlich froh sein, dass mir ein Essen mal schmeckt. Bei mir daheim ist jedes Abendessen 'ne Dschungelprüfung. Das ist wirklich ekelhaft, was ich mir da zusammenkoche", sagte sie der Zeitung. Außerdem hat Frankhauser sich nach eigenen Angaben ohnehin vorgenommen, im Dschungel abzunehmen - sechs Kilo sollen runter.

Hier können Sie Jenny Frankhausers Single "Mehr Liebe geht nicht" herunterladen

Mehr Sorgen macht die Halbschwester von Daniela Katzenberger (31, "Eine Tussi speckt ab") sich unter anderem darum, nackt von den Kameras erwischt zu werden. Das wolle sie vermeiden: "Da haben andere schönere Figuren, die können das machen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren