Hört Domian auf? TV-Aus immer wahrscheinlicher

Ist nach einem Jahr schon Schluss für "Domian live" im WDR? Im Januar wird über die Zukunft des TV-Seelsorgers entschieden, bis dahin wird es keine weiteren Folgen geben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Jürgen Domian ist im November 2019 mit einer Talkshow ins WDR-Fernsehen zurückgekehrt.
Jürgen Domian ist im November 2019 mit einer Talkshow ins WDR-Fernsehen zurückgekehrt. © Henning Kaiser/dpa/dpa

Sehen wir Jürgen Domian (63) im neuen Jahr weiterhin im TV? Gerade erst feierte sein neues Format "Domian live" einjährigen Geburtstag im WDR, nun steht die Fortsetzung der Show schon auf der Kippe. Ob der Vertrag verlängert wird, ist noch unklar. Domian hofft weiterhin, der WDR hält sich bedeckt.

Die TV-Karriere von Domian

Von 1995 bis 2016 lief die legendäre "Domian"-Sendung bei 1 Live und im WDR. Der TV-Seelsorger beendete die erfolgreiche Show aufgrund gesundheitlicher Probleme. Vor einem Jahr gab er dann sein Comeback: Mit "Domian live" kehrte er am letzten Freitag jedes Monats zurück ins Fernsehen. Die Nachfolgesendung startete im November 2019 mit Publikum und Live-Gästen, jetzt läuft zum Ende des Jahres sein Vertrag aus. 

Lesen Sie auch

Ungewisse Zukunft für "Domian live"

Bislang sind keine weiteren Folgen von "Domian live" geplant, denn: Laut "Bild"-Informationen werden die Verantwortlichen vom WDR erst im Januar darüber entscheiden, wie und ob es weitergehen soll. Gegenüber der Zeitung äußerte sich der 63-jährige Moderator so: "Ich freue mich sehr über die positive Resonanz meines Publikums. Und dass ich nächstes Jahr sehr gerne weitermachen möchte, ist ja kein Geheimnis mehr. Zu den Gesprächen mit dem WDR möchte ich mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht äußern."

Lesen Sie auch

Das waren die Pläne des Senders

Ein WDR-Sprecher erläuterte der Seite dwdl.de: "In 2020 war der Plan, ,Domian live’ einmal im Monat zu senden. Dann kam Corona, und wir haben durch die nötige Umstellung des Konzepts in einigen Monaten die Taktung erhöhen können. Nun müssen wir schauen, wie es grundsätzlich weitergeht und welcher Senderhythmus sich auf welchem Ausspielweg in 2021 anbieten könnte. Dazu befinden sich der WDR und Jürgen Domian aktuell in vertraulichen Gesprächen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren