Hochzeit mit 88: Tritt Richard Lugner nochmal vor den Altar?

Der schillernde Baulöwe Richard Lugner ist frisch verliebt. Doch er denkt einen - großen - Schritt weiter. Die Details.
| Kimberly Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
"Ich treib's gern bunt": Richard "Mörtel" Lugner und seine "voraussichtlich Zukünftige" Bienchen.
"Ich treib's gern bunt": Richard "Mörtel" Lugner und seine "voraussichtlich Zukünftige" Bienchen. © API/Katja Haas

Wer sich mit 88 Jahren in einen goldig-glänzenden Anzug wirft, dazu einen brüllenden Löwen auf dem T-Shirt trägt und an der Hand eine fast 50 Jahre jüngere Blondine festhält, die sich "Bienchen" rufen lässt, der wird entweder belächelt - oder er heißt Richard "Mörtel" Lugner und es gehört zu seinem ganz normalen Alltag.

Richard Lugner bezeichnet sein "Bienchen" als "voraussichtlich Zukünftige"

Der schillernde Bau-Löwe aus Österreich, der Klatschspalten und Opernball-Logen regelmäßig aufmischt, zeigte sich verturtelt mit seiner neuen Freundin Simone alias Bienchen (39, arbeitet im Baumarkt; AZ berichtete) in Mörbisch zur Premiere von "West Side Story".

"Ich treib's halt gern bunt", sagt der Mörtel über seinen auffälligen Auftritt zur AZ. "Mit meiner voraussichtlich Zukünftigen passt es auch wirklich wunderbar."

Lesen Sie auch

Will Mörtel nochmal heiraten? "Ich bin ein Romantiker"

Moment: "voraussichtlich Zukünftige"? Läuten bald die Hochzeitsglocken?

Mörtel dazu: "Das ist durchaus im Bereich des Möglichen. Ich bin ein Romantiker und will nicht dauernd einen fliegenden Tierchen-Wechsel. Das ist zu anstrengend. Wenn ich mit Bienchen zusammen bin, ist mein Lachen nicht gequält - sondern echt." Hört sich nach der großen Liebe an. Oder?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren