Herzogin Kate und Prinz William widmen sich ihrem Herzensprojekt

Herzogin Kate und Prinz William widmen sich an Tag zwei ihrer Irlandreise ihrem Herzensprojekt und besuchen das National Centre for Youth Mental Health.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Herzogin Kate und Prinz William besuchen "Jigsaw".
imago images/PA Images Herzogin Kate und Prinz William besuchen "Jigsaw".

Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) sind am ersten Tag ihrer Irlandreise unter anderem in den Genuss des traditionellen Guinness-Bieres gekommen. An Tag zwei ging es für das Paar am Mittwochvormittag zu "Jigsaw", dem National Centre for Youth Mental Health. Dort traf es auf Jugendliche und sprach mit ihnen über ihre Erfahrungen. Psychische Gesundheit liegt den Royals bekanntlich besonders am Herzen. Mit ihrer Stiftung unterstützen sie mehrere Charity-Projekte für mentale Gesundheit.

Erfahren Sie mehr über die britischen Royals: Hier das Buch "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone" bestellen.

Zwischen Liebessprüchen und sozialer Ungerechtigkeit

Während Kate am ersten Tag ihres Irlandsbesuches gleich zwei grüne Outfits präsentierte, trug sie an Tag zwei zunächst eine dunkle Hose und eine dazu passende dunkle Polka-Dot-Bluse. Dafür führte William das Irland-Thema in seiner Kleidung fort und setzte auf einen grau-grünen Pullover.

Im Anschluss an den Besuch bei "Jigsaw" ging das Ehepaar die sogenannte "Liebe Lane" entlang. Dort hängen romantische Zitate aus Filmen und der Literatur sowie lokale Sprüche. Danach folgte eine Stippvisite im Savannah House. Die Wohltätigkeitseinrichtung für soziale Gerechtigkeit kümmert sich in schwierigen Zeiten um schutzbedürftige junge Menschen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren