Herzogin Kate strahlt im schicken Casual-Look

Herzogin Kate hat bei einem Museumsbesuch einen bleibenden Eindruck hinterlassen: Mit einem schicken Alltagsoutfit mit minimalen Accessoires und einem farbenfrohen Blazer strahlte der Royal besonders.
| (nra/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Herzogin Kate strahlte in ihrem Alltagslook.
Herzogin Kate strahlte in ihrem Alltagslook. © imago images/i Images

Herzogin Kate (39) zeigte sich bei einem Besuch des Natural History Museum in London am Dienstag (22. Juni) weniger glamourös, als man es von den Royals gewohnt ist. Die 39-Jährige war zu dem Termin leger in weißem Shirt mit rosa Blazer, einer blauen Jeans und weißen Sneakers gekleidet. Der Schmuck der Herzogin fiel minimal aus, der blaue Saphir an ihrem Ringfinger - ihr Verlobungsring - durfte natürlich auch bei diesem Event nicht fehlen. Die Haare ließ sie locker gewellt herunterfallen und auch ihr Make-up fiel schlicht aus.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der Royal strahlt bei öffentlichen Auftritten für gewöhnlich in Pumps und Kleid, entschied sich aber diesmal für die legere und praktischere Variante. Schon häufiger durfte man Kate in Regenjacke und Jeans bewundern. Die Herzogin scheut sich nicht davor, ihre glamourösen Roben auch mal im Schrank zu lassen, wie sie unter anderem im April bei einem Termin mit Mann Prinz William (39) unter Beweis stellte.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Den Blazer kann man der Herzogin nachkaufen

Der rosafarbene Blazer, den sie bei dem Museumsbesuch trug, kann man sogar nachshoppen. Allerdings nicht für wenig Geld - das Jäckchen ist von der Marke Chloé und im Angebot für knapp 1.080 Euro zu ergattern. Wie erwartet, ist das Teil bereits ausverkauft.

Herzogin Kate ist dafür bekannt, nicht nur Designer-Kleidung zu tragen, sondern auch mal etwas von der Stange zu nehmen. Des Öfteren trug die 39-Jährige auch Kleider von H&M oder Zara.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren