Herzogin Kate dankt Klinikmitarbeitern: "Ihre Taten zählen so viel"

Herzogin Kate hat Krankenhausmitarbeitern gedankt - für ihre "mutigen, starken und freundlichen Taten" während der Coronavirus-Pandemie.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Herzogin Kate hat die Arbeit der Krankenhausmitarbeiter gewürdigt:
Herzogin Kate hat die Arbeit der Krankenhausmitarbeiter gewürdigt: © CNP/AdMedia/ImageCollect

Herzogin Kate (39) hat die Arbeit der Krankenschwestern und Pfleger während der Coronavirus-Pandemie gewürdigt. Sie dankte Klinikmitarbeitern in einem Videoanruf, von dem Ausschnitte auf Instagram zu sehen sind, unter anderem dafür, dass sie den Patienten Zuwendung schenken, wenn Angehörige nicht in die Krankenzimmer können.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Extrameile" für die Patienten

Ein Krankenhausangestellter erzählt in dem Video unter anderem, wie er für einen sterbenden Patienten Bon Jovi von seinem Smartphone abgespielt hat und dabei die Hand des Mannes hielt. Dessen Ehefrau, die nicht in die Klinik kommen durfte, hatte ihn darum gebeten. Solche Taten seien genau das, was in der Pandemie so viel zählt, erklärte Herzogin Kate: "Krankenschwestern im ganzen Land gehen diese Extrameile, in einer Zeit, in der Patienten sie am dringendsten brauchen."

"Diese mutigen, starken, freundlichen Taten sind im Moment so wichtig und wir schulden Ihnen ein großes Dankeschön für alles, was Sie in diesen schwierigen Zeiten getan haben und weiterhin tun", so die Herzogin von Cambridge. Die 39-Jährige, in einer weißen Bluse und dunklem Blazer gekleidet, soll den Videoanruf britischen Medienberichten zufolge aus Sandringham, der Residenz von Queen Elizabeth II. (94) in Norfolk, geführt haben. In der Nähe befindet sich der Landsitz von Kate und Prinz William (38), Anmer Hall, wo sie derzeit mit ihren drei Kindern leben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren