Herbert Reul: Corona-Schnelltest fällt positiv aus

CDU-Politiker Herbert Reul hat sich in häusliche Quarantäne begeben, nachdem ein Corona-Schnelltest bei ihm positiv ausgefallen war. Er wäre der erste Minister der nordrhein-westfälischen Landesregierung mit einem positiven Corona-Testergebnis.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Herbert Reul befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne
Herbert Reul befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne © imago images/Political-Moments

NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Dem Politiker soll es "den Umständen entsprechend gut" gehen, wird eine Sprecherin des Ministeriums zitiert. Bisher wurde die Infektion nur mit einem Schnelltest festgestellt, das Ergebnis eines PCR-Tests stehe noch aus. Reul befindet sich nun für zehn Tage in häuslicher Quarantäne.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Sollte sich das Ergebnis bestätigen, wäre Reul damit der erste Minister der nordrhein-westfälischen Landesregierung, der sich angesteckt hätte. In häusliche Quarantäne hatten sich in den vergangenen Monaten bereits zwei NRW-Minister und eine NRW-Ministerin begeben, weil sie Kontakt zu Corona-Infizierten gehabt hatten: Bauministerin Ina Scharrenbach (44, CDU), Justizminister Peter Biesenbach (73, CDU) und Verkehrsminister Hendrick Wüst (45, CDU).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren