Helene Fischer unter dem Weihnachtsbaum

Wenn Sie Weihnachten einen deutschen Star zu sich nach Hause einladen könnten, welcher Promi wäre es? Laut einer aktuellen Umfrage liegen unter anderem Günther Jauch und Helene Fischer ganz vorne.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Besonders Männer hätten laut einer aktuellen Umfrage Weihnachten gerne Helene Fischer zu Gast
ddp images Besonders Männer hätten laut einer aktuellen Umfrage Weihnachten gerne Helene Fischer zu Gast

München - Würden Sie für Helene Fischer (30) und Günther Jauch (58) die Wohnungstüre öffnen, wenn diese Heiligabend bei Ihnen klingeln würden? Wenn nicht, dann sind Sie Teil einer Minderheit. Eine Vielzahl der Deutschen würde sich über weihnachtlichen Promi-Besuch nämlich freuen, wie eine Umfrage des City-Apartment-Portals "www.wimdu.de" nun ergab.

Sehen Sie auf MyVideo den Clip zu Helene Fischers Hit "Atemlos durch die Nacht"

28 Prozent der 2.200 befragten Nutzer gaben an, dass sie Jauch gerne Einlass gewähren würden - absoluter Spitzenwert. Gut 77 Prozent hätten grundsätzlich nichts gegen einen deutschen Entertainer oder Moderator als Gast, Jauchs Konkurrenz folgt jedoch erst mit weitem Abstand. Platz zwei in dieser Kategorie erobert Stefan Raab (48) - mit gerade einmal neun Prozent.

Sogar rund 84 Prozent der Bundesbürger hätten gerne einen Schauspieler oder Sänger zu Gast. Ganz vorne liegt dabei natürlich Helene Fischer, von der 17 Prozent der Befragten wohl gerne ein privates "Atemlos durch die Nacht"-Ständchen hören würden. Besonders Männer hätten demnach für die Sängerin gestimmt, während Frauen einen Besuch von Elyas M'Barek (32, "Fack Ju Göhte") bevorzugt hätten - der insgesamt immerhin noch auf neun Prozent der Stimmen kam.

Auch heimische Sport-Promis liegen hoch im Kurs. Gut 78 Prozent hätten gerne einen Athleten zu Hause. Manuel Neuer (28) führt das Ranking mit 13 Prozent nur knapp vor Sebastian Vettel (27, 12 Prozent) und Joachim Löw (54, 11 Prozent) an. Politiker sind am wenigsten gern gesehen: 39 Prozent der Befragten könnten auf einen entsprechenden Besuch verzichten. Etwa 16 Prozent würden sich dennoch über ein Klingeln von Bundeskanzlerin Angela Merkel (60) freuen, während Bundespräsident Joachim Gauck (74) mit 13 Prozent Rang zwei erreicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren