Heidi Klum verrät: Ihre Kinder sind Teil der Halloween-Maskerade

Heidi Klum scheint am 31. Oktober große Geschütze aufzufahren. Auch ihre Kinder spielen bei der diesjährigen Halloween-Maskerade eine Rolle.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heidi Klum steckt mitten in den Halloween-Vorbereitungen.
Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect Heidi Klum steckt mitten in den Halloween-Vorbereitungen.

Heidi Klum (47) hat sich für ihren großen Auftritt an Halloween schon mehrmals Unterstützung geholt. Waren es 2016 mehrere Klone, mit denen sie sich auf ihrer Party ablichten ließ, musste in den vergangenen beiden Jahren Ehemann Tom Kaulitz (31) als Oger Shrek und blutüberströmter Astronaut herhalten. Welche Rolle ihm dieses Jahr zuteilwird, ist noch nicht bekannt. Fest steht aber: Erstmals bindet das Model auch seine Kinder in die schaurig schöne Inszenierung am 31. Oktober ein.

Den "Halloween Partyplaner" finden Sie hier.

Bei Instagram veröffentlichte die 47-Jährige am Freitagabend, einen Tag vor Halloween, einen Schnappschuss von vier vermummten Gestalten mit Totenschädeln. Wer sich unter den Kostümen verbirgt? Klum, die selbst nicht auf dem Bild zu sehen ist, klärte auf: "Halloween ist dieses Jahr etwas ganz Besonderes, weil ich Hilfe von meinen Kindern bekomme!"

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Überrascht Heidi Klum mit mehreren Looks?

Auch Klum gewährte bereits einen ersten Blick auf ihr Kostüm, besser gesagt, auf ihre beiden Kostüme. Ließ sie sich für den ersten Look mit weißer und grauer Körperfarbe in eine Art Steinmensch verwandeln, dominieren Sand- und Erdtöne ihren zweiten Look. Dazu postete sie die Hinweise: "Erst seht ihr mich, jetzt nicht mehr" und "Ich gebe mein Bestes, mich möglichst gut anzupassen".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren