Heidi Klum über Privatleben, Kinder und Erziehung: Es ist nicht immer nur rosig

Zwischen Heidi Klum und ihrem Ehemann Tom Kaulitz herrscht völlige Einigkeit. Es "passt einfach", verriet die Model-Mama jetzt in einem Interview.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heidi Klum während eines Events in Brooklyn
lev radin / Shutterstock.com Heidi Klum während eines Events in Brooklyn

Wenn es passt, dann passt es einfach. Dieses Sprichwort scheint auch auf die Ehe von Model-Mama Heidi Klum (46) und Tom Kaulitz (30) zuzutreffen. Zumindest schwärmte die 46-Jährige in einem Interview mit der britischen Mode-Zeitschrift "Red" in den höchsten Tönen von ihrem Ehemann. "Wenn wir unsere Türen schließen und zuhause sind, dann wollen wir ständig zusammen sein", so Klum. Sie hätten die gleichen Ansichten und Werte.

 

Einen Duft von Heidi Klum gibt es hier.

Es sei nicht selbstverständlich, dass alles so glatt laufe, selbst wenn man schwer verliebt sei. Deshalb sei Klum froh, dass sich alle so gut verstehen würden: "Er versteht sich sehr gut mit meinen Kindern und sie verstehen sich gut mit ihm."

Heidi Klum hat vier Kinder

Heidi Klum ist vierfache Mutter. Aus ihrer Ehe mit dem britischen Sänger Seal (57) gingen drei Kinder hervor: Lou (10), Johan (13) und Henry (15). Ihre Erstgeborene, Tochter Helene "Leni" (15), stammt aus einer Beziehung mit Ex-Formel-1-Manager Flavio Briatore (69) und wurde später von Seal adoptiert.

Es ist nicht immer leicht mit Seal

Seal und Klum waren neun Jahre verheiratet, geschieden wurde die Ehe 2014. Mit ihrem Ex-Mann sei es nicht immer einfach, gesteht Klum: "Wie geben uns die größte Mühe, unsere Kinder gemeinsam großzuziehen." Manchmal sei es aber "schwer". Es gäbe schließlich immer einen Grund, warum man nicht mehr mit jemandem zusammen sei, erzählt Klum weiter: "Es ist nicht immer nur rosig." Aber wenn die Familie als Ganzes an einem Strang zieht, würde es gut klappen.

Heidi Klum: Ihre Veränderungen in den letzten 30 Jahren

Was sie aber über die Jahre gelernt hätte, sei, den Moment mehr zu genießen und dadurch glücklich zu sein. "Ich möchte dann an dem jeweiligen Tag mehr erleben, mehr lieben und leben", so Klum. Sie würde in der Gegenwart leben und nicht "zurückschauen". Stattdessen bereite sie sich darauf vor, was in der Zukunft noch kommen möge.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren