Heidi Klum über Joop: "Es war Liebe auf den ersten Blick"

"Germany's next Topmodel" geht in die neunte Runde. Zu Heidis Entzücken stößt Mode-Designer Wolfgang Joop zur Jury hinzu.
| (sie/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kein böses Blut, sondern Liebe auf den ersten Blick: Heidi Klum und Wolfgang Joop
ProSieben Kein böses Blut, sondern Liebe auf den ersten Blick: Heidi Klum und Wolfgang Joop

"Germany's next Topmodel" geht in die neunte Runde. Neben Heidi Klum und Thomas Hayo stößt Mode-Designer Wolfgang Joop neu zur Jury hinzu. "Es war Liebe auf den ersten Blick", schwärmte die 40-Jährige jetzt bei einem Pressetermin in Los Angeles über ihren neuen Kollegen.

Berlin - Früher hatte der deutsche Mode-Designer Wolfgang Joop (69) nicht immer die nettesten Worte für Topmodel Heidi Klum (40) übrig. Heute ist das anders. Zusammen mit dem Modeschöpfer hatte die 40-Jährige in Los Angeles zu einem Pressetermin für die neunte Staffel von "Germany's next Topmodel" eingeladen, deren erste Folge ProSieben heute Abend ausstrahlt.

Kein Laufstegtraining ohne musikalische Untermalung: Eine Sammlung der besten Catwalk-Hits finden Sie hier

Als Klum darauf angesprochen wurde, warum sie ausgerechnet ihren Kritiker Joop in die Jury geholt habe, sagte sie süffisant: "Weil es bei unserem ersten Meeting so etwas wie Liebe auf den ersten Blick war". Sie habe eigentlich einen viel "fieseren und eitleren Menschen" erwartet und war überrascht, wie "emotional und liebevoll" er mit den neuen Kandidatinnen der Show umgegangen sei.

Obwohl die Show in den letzten Staffeln an Zuschauern einbüßen musste, glaubt die Modelmama an den Erfolg und kündigte "einige Veränderungen für das Finale dieser Staffel" im Gespräch mit spot on news an. "Ich quassel immer viel zuviel im Finale. Dabei geht es doch gar nicht um mich, sondern um die Mädels", gestand die Moderatorin sich ein. Außerdem wünsche sie sich, "dass nicht immer alles so einstudiert daherkommt".

Die deutsche Geschäftsfrau mit Wohnsitz in Los Angeles und New York ließ auch durchblicken, dass sie derzeit schon an "neuen TV-Projekten für die USA und auch für Deutschland" arbeite. Einen Umzug nach Deutschland schloss sie allerdings aus: "Meine Kinder gehen in den USA zur Schule. Und ich muss meine gesamten beruflichen Termine immer um ihre Schultage herumlegen", so Klum. Im Sommer verbringt die 40-Jährige insgesamt drei Monate in New York, um dort die nächste Staffel von "Project Runway" zu drehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren