Heftige Kritik für Prinzessin Eugenie nach Vatertagsgruß an Prinz Andrew

Prinzessin Eugenie wollte mit einem gemeinsamen Bild ihrem Vater Prinz Andrew zum Vatertag gratulieren. Bei vielen Royal-Fans löste sie damit große Empörung aus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Heftige Kritik für Prinzessin Eugenie: Zum Vatertag postete sie ein gemeinsames Bild mit Prinz Andrew.
Gareth Fuller/PA Wire/dpa Heftige Kritik für Prinzessin Eugenie: Zum Vatertag postete sie ein gemeinsames Bild mit Prinz Andrew.

Vater und Tochter sitzen gemeinsam auf einem Treppenabsatz und trinken aus den gleichen Bechern - mit diesem Schnappschuss aus ihrer Kindheit wünscht Prinzessin Eugenie ihrem Vater Prinz Andrew via Instagram einen schönen Vatertag. Doch einige Follower zeigen sich bestürzt über dieses Foto.

"Alles Gute zum Vatertag an meinen Vater und Schwiegervater und an alle Väter, die heute und jeden Tag feiern", schreibt die 30-Jährige zu dem Bild. Eigentlich ist das eine süße Botschaft für den Prinzen, wäre da nicht der Missbrauchs-Skandal um Jeffrey Epstein, in den der Sohn der Queen verstrickt sein soll.

Kritik an Vater-Tochter-Foto von Prinzessin Eugenie

Viele Fans von Prinzessin Eugenie sind empört über den Schnappschuss und die Glückwünsche zum Vatertag an Prinz Andrew. "Sag deinem Vater, er soll mit dem FBI sprechen", kommentiert ein Follower das Foto. Bisher hat sich der 60-Jährige offenbar nicht sehr kooperativ in der Zusammenarbeit mit den Behörden in der Aufarbeitung des Epstein-Skandals gezeigt.

Im Januar erhob das Missbrauchs-Opfer Virginia Roberts schwere Anschuldigungen gegen Prinz Andrew. Demnach soll der Sohn der Queen mehrere Male Sex mit der Frau gehabt haben, als diese erst 17 Jahre alt war. Auch in der Netflix-Doku "Jeffrey Epstein: Filthy Rich" wird er von Zeugen belastet.

"Bitte fordern Sie Ihren Vater zur Zusammenarbeit auf - diese Mädchen verdienen Gerechtigkeit. Und so sehr Sie Ihren Vater auch lieben mögen, es entschuldigt sein bedauernswertes, widerliches und selbstsüchtiges Verhalten nicht", schreibt ein weiterer Follower in den Kommentaren.

Bislang bestreitet Prinz Andrew die Vorwürfe von Virginia Roberts.

Royale Skandale: Diese königlichen Mitglieder sorgten für Furore

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren