Hannelore Elsner (†76): Was sie ihrem Sohn Dominik verschwieg

Vor anderthalb Jahren starb Hannelore Elsner (†76). Jetzt hat ihr Sohn Dominik offenbart, wie schlecht es ihm tatsächlich ging und was ihm seine Mutter vor ihrem Tod verheimlichte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dominik Elstner hat über den Tod seiner berühmten Mutter Hannelore Elsner gesprochen und offenbart, dass er nicht alles über ihre Krankheit wusste. (Archivbild)
Dominik Elstner hat über den Tod seiner berühmten Mutter Hannelore Elsner gesprochen und offenbart, dass er nicht alles über ihre Krankheit wusste. (Archivbild) © BrauerPhotos / O.Walterscheid

Am Ostersonntag 2019 starb Hannelore Elsner an den Folgen einer schweren Krankheit. Für viele Freunde kam ihr Tod überraschend, da sie ihren Gesundheitszustand bis zum Schluss verschwiegen hatte. Auch ihr Sohn Dominik kannte offenbar nicht die ganze Wahrheit über ihre Krankheit.

"Wir hatten mehrmals die Situation, dass die Ärzte meiner Mutter sagten: Jetzt ist Schluss. Das war's. Und dann hat meine Mutter es doch wieder geschafft. [...] Deswegen dachte ich auch im April 2019, dass wir es wieder zusammen schaffen würden", erzählt Dominik Elstner im Gespräch mit "Bunte".

Hannelore Elsner erzählte Sohn Dominik nicht alles über ihre Krankheit

Bereits in seiner Kindheit sei seine berühmte Mutter an Brustkrebs erkrankt, was er allerdings erst später erfahren habe: "Die Brustkrebsdiagnose hatte meine Mutter erhalten, da war ich 13. Davon erzählt hat sie mir erst, als ich 18 wurde. Sie wollte mich nie mit der Krankheit belasten."

Auch später soll sie ihrem Sohn nicht alles über ihren Gesundheitszustand gesagt haben: "Nach ihrem Tod fand ich viele kleine Notizbücher, da steht alles genau drin, vom Tag meiner Geburt bis zu verschiedenen Diagnosen: Ihre Leber war schon 2016 übersät mit Metastasen. Darüber hat sie mit mir nie geredet."

Hannelore Elsner: So geht es Sohn Dominik nach ihrem Tod

Wie stark Dominik Elstner der Tod seiner berühmten Mutter belastete, war ihm anfänglich nicht bewusst, wie er gegenüber "Bunte" erklärt: "Unmittelbar nach ihrem Tod dachte ich, alles sei super." Doch dann sei er von der Trauer überwältigt worden: "Ich wusste nicht mehr, wie es weitergeht. [...] Die Trauer war so übermächtig. Da habe ich mich in eine psychosomatische Klinik im Schwarzwald einweisen lassen. Für mehrere Monate."

Dominik Elstner mit Freundin Michele auf der Trauerfeier für Hannelore Elsner in der katholischen Jesuitenkirche St. Michael in München am 31.05.2019.
Dominik Elstner mit Freundin Michele auf der Trauerfeier für Hannelore Elsner in der katholischen Jesuitenkirche St. Michael in München am 31.05.2019. © BrauerPhotos/Dominik_Beckmann

Bei Dominik Elstner wurde eine Depression diagnostiziert, die medikamentös behandelt wird, wie er weiter erzählt: "Jetzt nehme ich noch ein leichtes Antidepressivum, fühle mich aber gut und bin sehr positiv gestimmt."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren