Royal in Klinik: Prinzessin Beatrix wurde operiert

Prinzessin Beatrix wurde wegen eines Tumors im Ohr operiert. Wie der Palast nun meldet, konnte sie die Klinik bereits wieder verlassen.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinzessin Beatrix musste sich operieren lassen.
Prinzessin Beatrix musste sich operieren lassen. © Shutterstock.com / Melissa Schalke

Prinzessin Beatrix der Niederlande (83) wurde am Freitag (11.6.) "im Leiden University Medical Center wegen eines Cholesteatoms im linken Ohr operiert". Das gab der Palst in einer Mitteilung bekannt. Die Operation "am linken Ohr" wurde demnach von Dr. E.F. Hensen und Dr. A.G.L. van der Mey durchgeführt. Die niederländische Royal soll das Krankenhaus bereits wieder verlassen haben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Prinzessin Beatrix: Gutartiger Tumor entfernt

Laut dem Universitätsklinikum Heidelberg ist ein Cholesteatom "ein gutartiger, zwiebelschalenartig wachsender Tumor, der weder Krebs" sei noch mit Cholesterin zu tun habe. Probleme kann der Tumor dennoch bereiten, zunächst seien "die Gehörknöchelchen und das Gleichgewichtsorgan in Gefahr, dessen Schädigung Schwindel" verursache.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Prinzessin Beatrix war ab dem 30. April 1980 die Königin der Niederlande. Am 30. April 2013 dankte sie ab und ihr Erstgeborener, Willem-Alexander (54), wurde König der Niederlande.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren