George Clooney bedauert seine Frau Amal

George Clooney möchte nicht mit seiner Frau Amal tauschen. Während er sich in Minuten für ein Event fertig machen kann, braucht die Menschenrechtsanwältin Stunden.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Amal Clooney beim Verlassen von Downing Street 10.
imago Amal Clooney beim Verlassen von Downing Street 10.

München - US-Schauspieler George Clooney (54) bedauert seine Frau Amal (38) dafür, dass sie viel mehr Aufwand als er selbst hat, wenn sie zu Events eingeladen sind. "Dann muss sie sich stundenlang um Frisur und Make-up kümmern. Und was mache ich? Ich spiele bis 30 Minuten vor der Abfahrt Basketball, dusche, springe in die Hose und bin fertig", sagte er dem Magazin "Bunte". Der Frauenschwarm gibt sich allerdings etwas selbstkritisch, wenn es um seine Kleidung geht: "Gesagt hat sie noch nie etwas. Aber wenn ich manchmal Sachen anziehe, die ich seit Jahren trage, habe ich den Verdacht, dass sie heimlich mit Horror reagiert."

 

"Nein, Amal ist nicht schwanger"

 

Ausdrücklich dementierte der 54-Jährige Berichte, seine Frau erwarte ein Kind oder es gebe Eheprobleme. "Nein, Amal ist nicht schwanger. Dafür haben wir gesorgt. Und nein, wir lassen uns nicht scheiden." Clooney wird zusammen mit seiner Frau am Donnerstag bei der Eröffnung der Berlinale erwartet, er ist der Star des Eröffnungsfilms "Hail, Caesar!".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren