Privatleben von Frank Fussbroich: Wie lebt er heute mit Ehefrau Elke und warum ist er vorbestraft?

1989 wurde Frank Fussbroich durch die erste deutsche TV-Doku-Soap berühmt. Was macht er heute? Wie lebt er privat? Hat er mit Frau Elke Kinder? 2021 war bei der "Dschungelshow" dabei.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Frank Fussbroich wurde 1989 mit der Sendung "Die Fussbroichs" zum Reality-Star. Auch heute tritt er noch im TV auf.
Frank Fussbroich wurde 1989 mit der Sendung "Die Fussbroichs" zum Reality-Star. Auch heute tritt er noch im TV auf. © TVNOW/Udo Keus

Die heutige Generation der Reality-TV-Zuschauer wird mit dem Namen Frank Fussbroich wahrscheinlich wenig anfangen können. Tatsächlich erlangte der gelernte Betriebsschlosser in den Achtzigern und Neunzigern Kultstatus im deutschen Fernsehen. Wie lebt er heute?

Frank Fussbroich gilt als erster deutscher Reality-Star

Mit der Serie "Die Fussbroichs" wurde 1989 Deutschlands erste Reality-Doku im WDR ausgestrahlt. Ein Kamera-Team begleitete Frank Fussbroich und seine Familie. 1992 wurde die Sendung mit dem Grimme-Preis in Bronze ausgezeichnet. Zwölf Jahre lang konnten die Zuschauer die Fussbroichs in ihrem Alltag beobachten, bis die Doku 2001 eingestellt wurde.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

So lebt Frank Fussbroich heute

In der Firma seines Vaters machte Frank Fussbroich eine Lehre als Betriebsschlosser, wechselte aber immer wieder den Beruf. Wie RTL 20121 berichtet, arbeitet er heute als Verkäufer von verschiedenen Arten von Stühlen im Außendienst.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Haben Frank Fussbroich und Ehefrau Elke Kinder?

2008 lernte er Elke kennen, das Paar heiratete ein Jahr später. Die beiden leben in Vettweiß im Kreis Düren. Ehefrau Elke betreibt dort einen eigenen Friseursalon namens "Elkes Haarschnitt". Das Paar hat keine Kinder.

Am Anfang gab es bei Elke und Frank Fussbroich allerdings den Wunsch nach eigenen Kindern. Wie er 2018 im Gespräch mit "RTL-Extra" verriet, hatten die beiden über eine künstliche Befruchtung nachgedacht, sich aber dagegen entschieden. "Was wäre, wenn der Arzt mir sagen würde, nur einer kann überleben: Das Kind oder Elke", erklärte der Reality-Star. "Das kann ich nicht entscheiden, ich würde mich lieber selbst umbringen."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Frank Fussbroich hat kriminelle Vergangenheit

In jungen Jahren kam Frank Fussbroich diverse Male mit dem Gesetz in Konflikt. Die Strafakte des Reality-Stars umfasst unter anderem Hehlerei, Kreditkartenbetrug, Urkundenfälschung und Handel mit Betäubungsmitteln. Wegen der letzten zwei Vergehen ist er sogar vorbestraft, wie RTL berichtet.

Aber die kriminelle Karriere liege komplett hinter ihm, wie er beteuert. "Das sind Jugendsünden, die mir sehr leid tun. Ich hatte damals die falschen Freunde und wusste nicht, wer mir Gutes und wer mir Böses will", zitierte "Promiflash" 2018 den TV-Promi.

Wollte ins Dschungelcamp: Frank Fussbroich war wieder im TV zu sehen

Nachdem die Serie "Die Fussbroichs" 2001 endete, trat Frank in verschiedenen Reality-Formaten auf. 2004 war er Bewohner der fünften Staffel "Big Brother", in der auch Kader Loth und Tatjana Gsell zu sehen waren. 2018 zog er mit seiner Frau Elke in "Das Sommerhaus der Stars". Auch 2021 wollte er es wieder im Trash-Fernsehen versuchen und in der "Dschungelshow" gegen VIPs wie Filip Pavlović, Christina Dimitriou und Sam Dylan um ein Ticket für das "Dschungelcamp" 2022 kämpfen. Doch die Zuschauer wählten ihn bereits aus vor dem Halbfinale aus der Show.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren