Felix Jaehn begeistert Promis bei "VW Garage Sound"

Im Vorfeld der IAA feierten Max von Thun, Dewid Striesow und Andrea Kaiser den Start der neuen Musik-Plattform von Volkswagen. Mit dabei: Star-DJ Felix Jaehn, Jasmine Thompson und Jessie J.
| Andrea Vodermayr
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Devid Striesow
H.Fuhr/Brauer Photos für Volkswagen 7 Devid Striesow
DJ Felix Jaehn und Sängerin Jasmin Thompson
H.Fuhr/Brauer Photos für Volkswagen 7 DJ Felix Jaehn und Sängerin Jasmin Thompson
Andrea Kaiser mit ihrem Mann, Rallye-Fahrer Sebastien Ogier
H.Fuhr/Brauer Photos für Volkswagen 7 Andrea Kaiser mit ihrem Mann, Rallye-Fahrer Sebastien Ogier
Max von Thun
H.Fuhr/Brauer Photos für Volkswagen 7 Max von Thun
Ralf Moeller
H.Fuhr/Brauer Photos für Volkswagen 7 Ralf Moeller
Felix Jaehn legte im Gibson in Frankfurt auf
H.Fuhr/Brauer Photos für Volkswagen 7 Felix Jaehn legte im Gibson in Frankfurt auf
Jesse J
H.Fuhr/Brauer Photos für Volkswagen 7 Jesse J

Frankfurt - Die IAA rockt! Zum Start der Automobilmesse trafen sich die PS-Fans am Montag im Frankfurter In-Club „Gibson“ beim 1. „Volkswagen Garage Sound“. Das coole Konzert bildete den Auftakt einer internationalen Live-Konzertserie des Wolfsburger Automobil-Riesen,die den Fokus auf Social Media und die digitalen Kanäle legt und vor allem die junge Generation ansprechen will. Auf der Bühne performten die Top-Musikstars von heute! Live on Stage war der deutsche Chartstürmer und DJ Felix Jaehn (der 21-Jährige schaffte es mit seinem Hit „Cheerleader“ kürzlich sogar auch auf Platz 1 der US-Charts!). Er spielte mit der erst 14-jährigen Jasmine Thompson seinen Number-1-Welthit „Ain’t Nobody (Loves me Better)“ - und erweckte damit die neue interaktive Musikplattform zum Leben.

„Ich bin mit den sozialen Netzwerken groß geworden, deshalb ist das alles für mich selbstverständlich“, so Felix Jaehn. „Natürlich ist es als Künstler auch total wichtig, mit seinen Fans zu kommunizieren und regelmäßig Updates zu posten. Ich nutze sowohl Facebook, Instagram, Twitter und habe gerade schon bei Snapchat ein Foto mit Jasmine Thompson hochgeladen.“ Begleitet wurde der Chartstürmer von seinen Eltern, die begeistert den Auftritt ihres Sohnes mitverfolgten: „Es hat sich angeboten, da dieses Konzert in Deutschland stattfindet. Es ist die Ausnahme, dass sie mit dabei sind. Es ist immer etwas Besonders – für sie und auch für mich“, so Jaehn, der zwar wieder bei seinen Eltern an der Ostsee eingezogen ist, aber nonstop um die Welt jettet: „Von 30 Tagen im Monat bin ich 27 Tage unterwegs. Morgen geht es schon wieder weiter: zum Videodreh nach Polen. Meine zweite Single mit dem Titel „Book of Love“ ist am Freitag erschienen und ist bei iTunes direkt in den Top Ten gelandet. Es läuft also wie geschmiert. Ich bin deshalb total entspannt heute.“ Jaehn über seine Anfänge in der Musikbranche: „Ich habe als Kind Geige gespielt, und da habe ich im Wohnzimmer geübt.“

Auch Shooting-Star Jasmine Thompson gehörte mit ihren erst 14 Jahren schon zu den ganz Großen. Mit zehn Jahren gründete sie den You Tube-Kanal „TantrumJas“, hat über eine Million Abonnenten. Und dank „Ain’t Nobody (Loves me Better)“ ist sie die Stimme des Sommers und weltweit ein Superstar. „Social Media ist ein bedeutender Teil unseres täglichen Lebens geworden“, so Jasmine. „Es ist meiner Meinung nach eine großartige Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren und in Kontakt mit seinen Freunden zu bleiben. Um zu sehen, was sie täglich machen, was sie gerade zu Mittag essen, ob sie ausgehen und ob es ihnen gerade gut oder schlecht geht. Twitter, Facebok, Instagram – das ist in meinen Augen die Zukunft.“ Andere Mädchen in ihrem Alter gehen zu Schule, sie jettet um die Welt. Ein ungewöhnliches Leben für eine 14Jährige... Doch sie kommt bestens klar damit: „Ich würde sagen, dass mein Leben anders ist, aber ich sehe keinen Nachteil. Meine Freunde sind nach wie vor für mich da. Und ich sehe sie auch so oft wie möglich wenn ich nach London komme. Ich habe Privatlehrer und bekomme somit auch nach wie vor meinen Unterricht.“ Und ihre Mutter ist immer mit dabei: “Sie reist immer mit mir. Es ist toll, jemand um sich zu haben, der immer bei einem ist und einem Ratschläge gibt. Und der dafür sorgt, dass du Teenager bleibst.“ Sie ist noch zu jung zum Autofahren. Wie PS-begeistert ist sie trotzdem? „Ich mag Autos sehr, obwohl ich klarerweise noch keinen Führerschein habe. Über mein Traumauto mache ich mir erst dann Gedanken, wenn ich diesen in der Tasche habe“, lachte sie.

Weiterer Top-Act beim Konzert, das parallel zum großen Konzernabend mit Prof. Dr. Martin Winterkorn (Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG) stattfand, war die britische Pop-Sängerin Jessie J („Pricetag“, „Masterpiece“, „Bang Bang“).

800 Gäste waren mit von der Partie(y), zudem war das Konzert auf Kanälen wie Facebook, Twitter und Instagram zu verfolgen. Max von Thun war live dabei: „Musik ist immer gut“, erklärte er sein Kommen. Er macht selbst auch Musik: „Mit meiner Band habe ich gerade eine Pause eingelegt. Dafür mache ich „Kindermusik“: Ich singe für meinen Sohn Schlaflieder. Für meine eigene Musik bleibt zwischen Drehprojekten und Familie derzeit keine Zeit.“ Auch Schauspieler Dewid Striesow groovte mit – und filmte den Auftritt von Jessie J mit dem Smartphone: „Ich will das Video einer guten Freundin zeigen, die sich super mit Musik auskennt. Und vielleicht poste ich es auch bei Facebook. Die sozialen Medien werden in der Zukunft sicherlich eine noch größere Rolle spielen.“ Für ihn war es ein Blitzbesuch bei der IAA: „Ich komme vom Konzernabend und muss aber heute Abend noch nach Saarbrücken zurück, weil ich morgen für den Tatort drehe.“

Moderatorin Andrea Kaiser strahlte mit Ehemann Sebastien Ogier (Rennfahrer) um die Wette: „Wir kommen aus Australien, wo mein Mann zum dritten Mal die Rallye-Meisterschaft gewonnen hat“, erzählte sie. „Für meinen Mann geht’s morgen auf die IAA, ich fliege nach Hause zu meinen Pferden.“

„Beim Posten gebe ich immer Vollgas“, erzählte MC Fitti. „Ich muss nur etwas Schönes erlebt haben – und schon steht etwas online. Im Moment bin ich allerdings ein bisschen ruhiger was das angeht, weil ich nicht nur an einem neuen Album ,sondern auch an meiner Kunstaktion „Selfiegott“: Eine Bronzebüste mit Selfiearm, die ab 19.9. im NRW-Forum steht. Jeder, der mag, kann mit dem Bronze-MC Fitti einen Selfie machen“, so der Kult-Rapper, der sich auf den IAA-Besuch tags darauf freute: „Ich bin gespannt, was der neue Tiguan hergibt. Und die E-Technologie finde ich ebenfalls cool.“

„Volkswagen ist seit Jahrzehnten mit dem Thema Musik eng verbunden und mit unserer neuen Musik-Plattform „Volkswagen Garage Sound“ führen wir den Weg fort, richten uns aber zugleich an ein junges, musik-affines Publikum“, erklärt Anders-Sundt Jensen, Leiter Marketing Kommunikation Marke Volkswagen Pkw. „Durch die Verlosung der Tickets hat jeder die Chance, bei diesen einzigartigen Events live dabei zu sein“. Die Tickets hatte es nicht zu kaufen gegeben, sondern diese waren vorab u.a. bei Facebook auf dem „Volkswagen Garage Sound“ Facebook verlost worden. Fortsetzung folgt: Für die kommenden Jahre ist eine Konzertreihe in unterschiedlichen internationalen Städten mit wechselnden Künstlern geplant. Außerdem dabei: Ralf Moeller, Günther Graf von der Schulenburg,

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren