Endlich ist es raus: Darum hat Brad Pitt eine neue Frisur

Brad Pitts Kopf ist an den Seiten kahlgeschoren und oben etwas länger, dafür nach hinten gegelt. Jetzt verrät er, warum die Haare ab mussten.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hollywood-Star Brad Pitt (Mitte) mit aktuellem Kurzhaarschnitt
John Shearer/Invision for Producers Guild/AP Images Hollywood-Star Brad Pitt (Mitte) mit aktuellem Kurzhaarschnitt

Los Angeles - Neue Frisur, neuer Mann - diese Binsenweisheit mag für Lieschen Müller gelten, bei Hollywood-Star Brad Pitt steckt natürlich etwas anderes hinter der ungewohnten Undercut-Frisur. Mit seinem neuen Style - seitlich rasiert, oben etwas länger und nach hinten gegelt - war der 50-Jährige erstmals öffentlich im November bei den "Governors Awards" aufgetreten. Damals standen ihm Lebensgefährtin Angelina Jolie (38) und Adoptivsohn Maddox Jolie-Pitt (13) zur Seite.

Brad Pitt im Doppelpack - "Legenden der Leidenschaft" und "Vertrauter Feind" hier auf DVD bestellen

Bei den "Producer's Guild Awards" am Sonntag in Beverly Hills musste der Hollywood-Star allein durch. Im Interview mit "E! News" erklärte er: "Ich hatte keine Wahl!" Wie der Schauspieler weiter verriet, sei der kantige Haarschnitt für seine Rolle in dem Kriegs-Drama "Fury" wichtig gewesen. In dem Action-Drama spielt er einen Panzer-Kommandanten im Zweiten Weltkrieg, der mit seiner fünfköpfige Truppe im April 1945 auf tödlicher Mission ist.

Von dem Streifen, der im November 2014 in die Kinos kommen soll, zeigt sich Pitt in jeder Hinsicht überzeugt: "Er ist großartig. Die Leute sollten ihn sich ansehen. Das ist ein Film, der nur einmal alle zehn Jahre gemacht wird."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren