Dünnes Fotos auf Instagram: Falsche Wahrnehmung? Jenny Elvers findet sich nicht zu dürr

Ab wann ist dünn ist zu dünn? Über diese Frage streiten sich die Fans von Jenny Elvers unter ihrem neuesten Instagram-Selfie. Denn dort sieht man vor allem eins: Haut und Knochen.
| (sas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fans finden: Jenny Elvers ist zu dünn
Fans finden: Jenny Elvers ist zu dünn © Instagram

Ab wann ist dünn ist zu dünn? Über diese Frage streiten sich die Fans von Jenny Elvers unter ihrem neuesten Instagram-Selfie. Denn dort sieht man vor allem eins: Haut und Knochen.

Dünne Ärmchen, ein schmales Gesicht und ein mehr als deutlich hervorstehendes Schlüsselbein - Jenny Elvers' (44) neues Instagram-Selfie versetzt ihre Fans in Sorge. Denn die sowieso schon sehr schlanke Schauspielerin wirkt darauf so dünn wie nie. Auch der Blick auf ihre restlichen Fotos bestätigt diesen Eindruck: Die Kurven von früher sind zusammengeschrumpft und der Bauch ist so mager, dass die Rippen hervortreten.

Jenny Elvers' Buch "Lebe jetzt, geheult wird später" können Sie hier bestellen

In den Kommentaren zeigen sich die Follower geschockt und warnen die 44-Jährige: "Es sieht schrecklich aus. Viel zu dünn" oder "Oh Gott Jenny, iss mal was." Kritik, die Elvers ignoriert. Sie reagiert nur auf die positiven Kommentare und schreibt zum Beispiel: "Ich finde auch es gibt Wichtigeres [als die Figur]!" Worte, die man ihr nach den vielen Sport- und Bikini-Bildern allerdings nicht wirklich abnehmen kann. Ein paar Kilo mehr würden ihr sicher gut stehen!

Jenny Elvers hat sich bereits am vergangenen Sonntag bei RTL Exklusiv zu den Magerschlagzeilen geäußert: "Ich lebe gesund, mache Sport und mag meinen Körper wie er ist."

A4 Waist: Neuer Magerwahn-Trend auf Instagram

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren