Dschungelcamp-Star Tommi Piper trauert um seine Ehefrau Angelika (†71)

Harter Schicksalsschlag für Tommi Piper: Der beliebte Synchronsprecher und Dschungelcamp-VIP hat seine Ehefrau verloren. Jetzt hat er darüber gesprochen, wie es ihm nach ihrem Tod geht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Tommi Piper, bekannt als Stimme des Außerirdischen Alf, hat seine Ehefrau Angelika verloren.
Tommi Piper, bekannt als Stimme des Außerirdischen Alf, hat seine Ehefrau Angelika verloren. © IMAGO / Andre Poling

Durch sein Lachen wurde Tommi Piper in den Achtziger Jahren deutschlandweit berühmt: Er lieh dem Außerirdischen Alf seine Stimme. Aktuell geht es dem Schauspieler nicht gut, er trauert um seine geliebte Ehefrau Angelika.

Ehefrau von Tommi Piper litt an Osteoporose

Die 71-Jährige wurde nach einem Zusammenbruch auf der Kellertreppe in ein Krankenhaus eingeliefert und starb wenig später, wie "Bild" berichtet. "Geli hatte Osteoporose, musste nach zwei Operationen starke Schmerzmittel nehmen. Aber sie wollte trotzdem im Keller die Wäsche waschen", sagt Tommi Piper.

Lesen Sie auch

Tommi Piper trauert um Ehefrau: "Ich habe zu nichts mehr Lust"

Der TV-Star, der 2019 im Dschungelcamp zu sehen war, leidet sehr unter dem Verlust seiner Ehefrau. "Das Haus ist so leer ohne meine schöne Frau. Ich habe zu nichts mehr Lust", sagt er dazu. "Was mich am Leben hält, sind der Papierkram und unser Hund Romeo."

Aber auch der Vierbeiner trauert um sein verstorbenes Frauchen, wie Tommi Piper erklärt. "Er schläft jetzt im Bett auf der Seite meiner Frau. Manchmal liegt er drei Stunden da und schaut aus dem Fenster. Er wartet auf Angelika."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.