Die Queen macht Herzogin Camilla zum Mitglied des Hosenbandordens

Queen Elizabeth II. hat Herzogin Camilla mit einer besonderen Auszeichnung bedacht. Ihre Schwiegertochter ist nun Mitglied des Hosenbandordens.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die Queen (re.) hat Herzogin Camilla zum Mitglied des Hosenbandordens gemacht.
Die Queen (re.) hat Herzogin Camilla zum Mitglied des Hosenbandordens gemacht. © imago/i Images

Herzogin Camilla (74) wurde eine besondere Ehre zuteil. Die Ehefrau von Prinz Charles (73) wurde von Queen Elizabeth II. (95) zum Mitglied des Hosenbandordens ernannt. Das hat der Palast in einer Mitteilung bekannt gegeben. Neben ihr gehören dem Orden unter anderem Charles, Prinzessin Anne (71), Prinz Andrew (61) und Prinz Edward (57), also die Kinder der Monarchin, sowie ihr Enkelsohn Prinz William (39) an.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der Hosenbandorden gilt als einer der angesehensten in Europa und wurde 1348 vom englischen König Eduard III. (1312-1377) ins Leben gerufen. Ihm dürfen maximal 24 Nicht-Royals angehören, die von der Königin persönlich ausgewählt werden. Laut Mitteilung erhöht sich die aktuelle Anzahl mit Herzogin Camilla auf 21.

Auszeichnungen für Daniel Craig und Mel B

Zum Jahresende hat Queen Elizabeth II. weitere Auszeichnungen vergeben. So wurde der ehemalige Premierminister Tony Blair (68) ebenso in den Hosenbandorden aufgenommen. Daniel Craig (53) erhielt für seinen letzten Auftritt als James Bond den Titel Companion of the Order of St. Michael and St. George.

Für ihr Engagement gegen häusliche Gewalt wurde Spice Girl Mel B (46) unlängst mit dem sogenannten MBE, Member of the Most Excellent Order of the British Empire, bedacht. Jenen Titel erhielt auch die Tennisspielerin Emma Raducanu (19) nach ihrem Sieg bei den US Open. Darüber hinaus darf sich Schauspielerin Vanessa Redgrave (84) künftig als Dame bezeichnen. Nicht zuletzt ehrte die Queen unter anderem zahlreiche medizinische Beraterinnen und Berater, die während der Corona-Pandemie großes Engagement gezeigt haben.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare