Deutsche Beiträge beim ESC: So schnitten die Teilnehmer in den letzten 20 Jahren ab

Benjamin Dolic wird für Deutschland als Sänger beim ESC 2020 in Rotterdam antreten. Welche Chancen hat er? In den letzten 20 Jahren gab ganz unterschiedliche deutsche Beitrage – wenige Hochs, dafür viele Tiefs.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Entertainer Stefan Raab belegte 2000 mit "Wadde hadde dudde da?" mit 96 Punkten den fünften Platz.
Matthias Balk/dpa 19 Entertainer Stefan Raab belegte 2000 mit "Wadde hadde dudde da?" mit 96 Punkten den fünften Platz.
Sängerin Michelle sicherte sich 2001 mit dem Lied "Wer Liebe lebt" 66 Punkte und erreichte den 8. Platz.
BrauerPhotos/BMC_Dominik_Beckmann 19 Sängerin Michelle sicherte sich 2001 mit dem Lied "Wer Liebe lebt" 66 Punkte und erreichte den 8. Platz.
Für Corinna May und ihren Beitrag "I Can't Live Without Music" reichte es 2002 mit 17 Punkten nur für den 21. Platz.
BrauerPhotos/G.Chlebarov 19 Für Corinna May und ihren Beitrag "I Can't Live Without Music" reichte es 2002 mit 17 Punkten nur für den 21. Platz.
Sängerin Lou erreichte 2003 mit "Let's Get Happy" den 12. Platz und insgesamt 53 Punkte.
BrauerPhotos/F.Eppler 19 Sängerin Lou erreichte 2003 mit "Let's Get Happy" den 12. Platz und insgesamt 53 Punkte.
Max Mutzke wurde durch Stefan Raabs Casting-Show "SSDSGPS" entdeckt. Im ESC-Finale war für ihn mit dem Song "Can't Wait Until Tonight" der 8. Platz (93 Punkte) drin.
BrauerPhotos / R.Droese 19 Max Mutzke wurde durch Stefan Raabs Casting-Show "SSDSGPS" entdeckt. Im ESC-Finale war für ihn mit dem Song "Can't Wait Until Tonight" der 8. Platz (93 Punkte) drin.
Für Ex-DSDS-Sternchen Gracia Baur entwickelte sich die ESC-Teilnahme zum Desaster. Mit "Run & Hide" reichte es nur für Platz 24 (4 Punkte).
BrauerPhotos/M.Neugebauer 19 Für Ex-DSDS-Sternchen Gracia Baur entwickelte sich die ESC-Teilnahme zum Desaster. Mit "Run & Hide" reichte es nur für Platz 24 (4 Punkte).
Texas Lightning schaffte es 2006 mit "No No Never" und 36 Punkten auf einen soliden 14. Platz.
19 Texas Lightning schaffte es 2006 mit "No No Never" und 36 Punkten auf einen soliden 14. Platz.
2007: Roger Cicero konnte sich mit "Frauen regier'n die Welt" 49 Punkte und damit den 19. Platz ersingen. Der Musiker starb 2016 an den Folgen eines Hirninfarktes.
BrauerPhotos/Dominik Beckmann 19 2007: Roger Cicero konnte sich mit "Frauen regier'n die Welt" 49 Punkte und damit den 19. Platz ersingen. Der Musiker starb 2016 an den Folgen eines Hirninfarktes.
2008 schafften es die No Angels mit "Disappear" auf den 23. Platz mit 14 Punkten.
BrauerPhotos / M.Neugebauer 19 2008 schafften es die No Angels mit "Disappear" auf den 23. Platz mit 14 Punkten.
Trotz der Unterstützung durch Burlesque-Star Dita Von Teese war für Alex Swings Oscar Sings! nur der 20. Platz (35 Punkte) drin. Der Song hieß "Miss Kiss Kiss Bang".
Ulrich Perrey/dpa 19 Trotz der Unterstützung durch Burlesque-Star Dita Von Teese war für Alex Swings Oscar Sings! nur der 20. Platz (35 Punkte) drin. Der Song hieß "Miss Kiss Kiss Bang".
Mit Lena Meyer-Landrut kam für Deutschland die ESC-Sensation 2010: Die Sängerin konnte mit dem Song "Satellite" 246 Punkte holen und gewann die Show. 2011 trat sie mit "Taken By A Stranger" erneut an und holte den 10. Platz (107 Punkte).
BrauerPhotos / Chr. Adolph 19 Mit Lena Meyer-Landrut kam für Deutschland die ESC-Sensation 2010: Die Sängerin konnte mit dem Song "Satellite" 246 Punkte holen und gewann die Show. 2011 trat sie mit "Taken By A Stranger" erneut an und holte den 10. Platz (107 Punkte).
Auch Roman Lob wurde von Stefan Raab zum ESC geschickt und erreichte 2012 mit dem Song "Standing Still" den 8. Platz (110 Punkte).
BrauerPhotos / G.Nitschke 19 Auch Roman Lob wurde von Stefan Raab zum ESC geschickt und erreichte 2012 mit dem Song "Standing Still" den 8. Platz (110 Punkte).
2013: Sängerin Cascada schaffte es mit "Glorious" nur auf den 21. Platz (18 Punkte).
BrauerPhotos / Neugebauer 19 2013: Sängerin Cascada schaffte es mit "Glorious" nur auf den 21. Platz (18 Punkte).
Mit dem Song "Is It Right" konnten sich Elaiza 2014 den 18. Platz mit 39 Punkten ersingen.
BrauerPhotos/Dominik Beckmann 19 Mit dem Song "Is It Right" konnten sich Elaiza 2014 den 18. Platz mit 39 Punkten ersingen.
2015 kam es für Deutschland beim ESC zum Komplett-Desaster: Ann Sophie konnte mit "Black Smoke" keinen einzigen Punkt holen und belegte den letzten Platz.
BrauerPhotos / K. S. 19 2015 kam es für Deutschland beim ESC zum Komplett-Desaster: Ann Sophie konnte mit "Black Smoke" keinen einzigen Punkt holen und belegte den letzten Platz.
Nicht wirklich besser lief es 2016 für Jamie-Lee mit dem Song "Ghost". Für die Sängerin waren 11 Punkte und damit der 26. Platz drin.
BrauerPhotos/Dominik Beckmann 19 Nicht wirklich besser lief es 2016 für Jamie-Lee mit dem Song "Ghost". Für die Sängerin waren 11 Punkte und damit der 26. Platz drin.
2017: Levina und ihr Song "Perfect Life" überzeugten weder Zuschauer noch Jury. Sie landete mit sechs Punkten auf Platz 25.
BrauerPhotos/BMC 19 2017: Levina und ihr Song "Perfect Life" überzeugten weder Zuschauer noch Jury. Sie landete mit sechs Punkten auf Platz 25.
2018 schaffte Michael Schulte mit "You Let Me Walk Alone" endlich wieder eine bessere Bewertung. Er erreichte 340 Punkte und damit den 4. Platz.
BrauerPhotos / Dominik Beckmann 19 2018 schaffte Michael Schulte mit "You Let Me Walk Alone" endlich wieder eine bessere Bewertung. Er erreichte 340 Punkte und damit den 4. Platz.
2019 folgte für Sisters wieder ein Absturz. Mit 24 Punkten kamen sie nur auf den 25. Platz.
Ilia Yefimovich/dpa 19 2019 folgte für Sisters wieder ein Absturz. Mit 24 Punkten kamen sie nur auf den 25. Platz.

In der ESC-Geschichte bleibt für Deutschland der Auftritt von Lena Meyer-Landrut 2010 in Oslo in ewiger Erinnerung. Die damals 19-Jährige schaffte mit sensationellen 246 Punkten den Sieg. Erstmals seit Nicoles "Ein bisschen Frieden" (1982) hatte es eine deutsche Künstlerin wieder geschafft, den internationalen Wettbewerb zu gewinnen.

Auf und Ab: Deutschlands Plätze beim ESC

In den letzten 20 Jahren erreichten einige Musiker aus Deutschland, wie Max Mutzke, Roman Lob, Michael Schulte, Michelle und Stefan Raab, gute Ergebnisse beim ESC. Allerdings gab es auch Flop-Künstler wie die No Angels, Corinna May, Cascada oder Jamie-Lee, die ein desaströsen Ergebnis beim ESC einfuhren.

Wie Deutschland in den letzten 20 Jahren beim ESC abgeschnitten hat, erfahren Sie in der Bilderstrecke.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren