David und Victoria Beckham an Corona erkrankt

Vor dem Coronavirus sind auch nicht die Promis sicher. Neben zahlreichen anderen Stars haben sich auch David und Victoria Beckham infiziert. Ein Insider verrät, dass das Paar auf einer Party weitere Menschen angesteckt haben könnte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
David und Victoria Beckham waren an dem Coronavirus erkrankt. (Archivbild)
David und Victoria Beckham waren an dem Coronavirus erkrankt. (Archivbild) © BrauerPhotos / A.Muench

Bereits im März sollen sich David und Victoria Beckham in Los Angeles mit dem Coronavirus angesteckt haben. Wie ein Freund "Page Six" verraten hat, soll sich der ehemalige Fußballspieler bei einem Event der Mannschaft Inter Miami infiziert haben.

"David fühlte sich krank und Victoria bekam Fieber und Halsschmerzen", erzählt der Insider dem englischen Blatt. Ein Test ergab schließlich die Gewissheit, dass beide an dem Coronavirus erkrankt waren.

Positiver Corona-Test: Victoria Beckham hatte große Panik

Bei Victoria Beckham hat das offenbar zu großen Sorgen geführt, denn kurz zuvor hatte die Familie den 21. Geburtstag von Sohn Brooklyn gefeiert. Zu der Party waren auch viele Gäste geladen, zu denen die infizierten Beckhams Kontakt hatten.

Dem Bericht von "Page Six" zufolge war Victoria "wie gelähmt" aus Angst, ein möglicher Super-Spreader für das Virus gewesen zu sein. "Ihr ging es nicht nur sehr schlecht, sie hatte große Panik. Es waren harte Wochen", verrät der Freund weiter.

Die Beckhams sollen sich unverzüglich in Quarantäne begeben haben. Nachdem es den beiden wieder besser ging, erkundigten sie sich angeblich regelmäßig nach dem Gesundheitszustand ihrer Angestellten.

Eine Stellungnahme gegenüber "Page Six" lehnte eine Sprecherin des Paares ab.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren