Daniela Katzenberger: Mamas Jogginganzug brachte sie zum Abnehmen

"Eine Tussi speckt ab" heißt das neue Buch von Daniela Katzenberger. Die Leser erfahren darin nicht nur, wie sie zu ihrem Traumgewicht zurückfand...
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

"Eine Tussi speckt ab" heißt das neue Buch von Daniela Katzenberger. Die Leser erfahren darin nicht nur, wie sie zu ihrem Traumgewicht zurückfand...

Reality-TV-Darstellerin Daniela Katzenberger (30) kam durch einen "Jogger-Schockmoment" zu ihrem Abnehm-Programm, wie sie in ihrem neuen Buch "Eine Tussi speckt ab" (Plassen) berichtet. Passiert ist die Geschichte mit dem Jogginganzug einige Zeit nach der Geburt von Katzenbergers Tochter Sophia.

"Eine Tussi speckt ab: Tipps, Tricks und das perfekte Katzenfutter für die Traumfigur" von Daniela Katzenberger gibt es hier

"Ich meine, könnt ihr euch das bitte vorstellen: Der mausgraue Jogger meiner Mutter, ohnehin schon die falsche Farbe für mich, passte mir nicht mehr! Das einzige Kleidungsstück, das mir in den ersten Wochen nach der Geburt so halbwegs komfortabel erschien, zwickte auf einmal oben und unten, selbst die Armbündchen kamen mir zu eng vor. Beim Ausziehen musste ich Lucas um Hilfe anbetteln, denn ich steckte in dieser Wurstpelle fest wie Mariah Carey in ihren hautengen Latexkleidern. Mit dem Unterschied, dass ich von einem unförmigen Stück Sweatshirt-Stoff rede. Also Mariah-Carey-Feeling und Atemnot, aber komplett anderes Aussehen, nämlich Tonnen-Look."

Happyend vor der Hochzeit

Wie alle Katzenberger-Fans wissen, hat die Geschichte ein Happyend. Kurz vor ihrer Hochzeit mit Lucas Cordalis (49) im Juni 2016 hatte sie wieder ihr Traumgewicht mit der "5 vorn" erreicht. Wie Daniela Katzenberger das geschafft hat, verrät sie in dem neuen Buch. Dabei erfährt der Leser auch einiges über Familie Katzenberger inklusive sämtlicher Diät-Versuche von Katzenbergers Mutter und deren Kochkünsten.

So erzählt die 30-Jährige, dass "bei uns fast immer und ausschließlich mit der markanten, braunen Flasche gewürzt" wurde. "Ich schätze mal, dass wir einen der höchsten Pro-Kopf-Verbräuche in ganz Deutschland hatten." Oder an anderer Stelle: "Das Allergesündeste in meiner Kindheit war die Gurke auf dem Hamburger. Den bekamen wir zweimal im Jahr, wenn Mama mit uns essen ging."

Mehr Geschichten darüber, wie die "Katze" ihre eigene Küche lieben lernte, welche Kämpfe sie mit der Waage und ihrem Ehemann Lucas während der Abnehmphase austrug und ihre besten Abspeck-Tipps gibt es für die Katzenberger-Fans in "Eine Tussi speckt ab": Sie erfindet darin das Abnehmen sicher nicht neu, aber niemand sonst verpackt dieses Thema so charmant-witzig wie eine Daniela Katzenberger.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren