Coronavirus: Hochzeit von Prinzessin Beatrice könnte abgesagt werden

Für Ende Mai ist die Hochzeit von Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi geplant. Doch das könnte sich schon sehr bald ändern.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinzessin Beatrice mit ihrem künftigen Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi
imago images/Starface Prinzessin Beatrice mit ihrem künftigen Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi

Prinzessin Beatrice (31), die Enkelin von Queen englische Queen (93), könnte womöglich ihre anstehende Hochzeit mit Edoardo Mapelli Mozzi (37) wegen der Corona-Krise absagen müssen. Sie "überprüfe" derzeit die Pläne für die Trauung, habe nun ein Sprecher des Buckingham-Palastes erklärt, wie unter anderem die britische "BBC" berichtet. Ein geplanter Empfang sei demnach bereits abgesagt worden und die Royals würden Empfehlungen der Regierung in Hinblick auf eine möglicherweise kleinere Feier berücksichtigen.

Hier können Sie das Buch "Royal Weddings. Königliche Hochzeiten" bestellen

Keine "unnötigen Risiken"

Das Paar wolle "unnötige Risiken" vermeiden, heißt es weiter. Die Empfehlungen - unter anderem zu Versammlungen vieler Menschen - zögen Prinzessin Beatrice und Mozzi vor allem zum Wohle älterer Familienmitglieder in Betracht.

Derzeit ist nicht bekannt, ob englische Queen und Prinz Philip (98) an der Zeremonie teilnehmen sollen. Außerdem würde es sich bei der aktuellen Lage vermutlich schwierig gestalten, Verwandtschaft oder Freunde von Mozzi einfliegen zu lassen, dessen Familie ursprünglich aus der Region um die italienische Stadt Bergamo stammt. Zunächst war eigentlich eine große Feier am 29. Mai 2020 geplant.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren